WWBT 2018, Sprinter Waltrop, 21.01.2018

Jan 22, 2018 0 Kommentare von

Hallo Radsportfreunde/Innen,

am 21.01.2018 stand für mich, nach meinem Unfall Anfang Dezember, wieder die erste CTF Veranstaltung im Rahmen der WWBT 2018 in Waltrop auf dem Programm. Folgend wie gehabt einige Anmerkungen zur Veranstaltung, „Mein Tag auf dem Rad“ und jede Menge Bilder.

Viel Spaß dabei!

Veranstaltungs-Check

Startort:

Die Realschule an Ziegeleistr. 31, 45731 Waltrop bietet mit ihrem großzügigen Außen- und Innenbereich, erstklassige Möglichkeiten eine Radsportveranstaltung durchzuführen. Die getrennten Bereiche für Anmeldung, Catering und zum Verweilen, lassen auch Teilnehmerzahlen um die 1000 Starter zu, ohne das es zu größerem Gedränge kommt. Dazu gibt es im Umfeld der Schule vielfältige Parkmöglichkeiten.

Die Strecken/Region/Topographie/Streckenführung/Ausschilderung/Streckenbeläge

Die angebotenen Strecken führen rund um Waltrop und zwischen Datteln/ Vinnum vorbei. Große Streckenabschnitte fährt man entlang der angrenzenden Kanäle und vielen über Wald- und Wirtschaftswegen. Bei den zwei kleinere Halden und einigen kleinen und sehr gut zu fahrenden Trails, kommen auch ambitionierte Fahrer auf ihre Kosten. (Knapp 400 Höhenmeter)

Die Streckenführung ist sehr schön gelungen und durch die klasse Ausschilderung kann man die Region richtig genießen!

Die Strecken gibt es hier mit ihrem Verlauf und Profil oder Download bei GPSies.com:

36-km-Tour: GPSies 36 km

56-km-Tour: GPSies 56 km

76-km-Tour: GPSies 76 km

Verpflegung Start u. Ziel Warme u. Kalte Getränke, Brötchen, Kuchen, Erbsensuppe mit Würstchen.

Verpflegung Kontrollen Äpfel, Kuchen, Kekse, Brote Quark und Marmelade. Isogetränke, Tee usw.

Toiletten auf der Strecke und Sanitäranlagen Startort An den Kontrollen gab es keine Toiletten. Die Sanitäranlagen am Startort war OK.

Organisation Die Organisation der Veranstaltung war absolut hervorragende. Ob Anmeldung, Catering, oder auch an den Kontrollen, absolut oberster Standard für Rad-Breitensportveranstaltungen.

Teilnehmer 810

Fazit

Sprinter Waltrop und den Organisatoren der WWBT 2018 ist wieder eine rundum gelungene und sehr schöne Veranstaltung gelungen. Die Resonanz der Teilnehmer war durchweg positiv. Es machte allen Startern riesen Spaß und die entspannte Stimmung und die lange Verweildauer, vor und nach den Touren, zeigte dies nochmals deutlich auf.

OK, die Treppe kurz nach dem Start und der dadurch entstandene Stau, war was gewöhnungsbedürftig. Wurde aber von fast allen entspannt und scherzend aufgenommen. Nachher erfuhr ich, daß dies notwendig war, um die Auflagen zu erfüllen und das Starterfeld zu entflechten.

Viele Grüße und vielen Dank, für den tollen Tag,

Dieter

Dennis Bak hat noch ein tolles Video gemacht:
https://youtu.be/6CqsmOWQ6VA

 

Mein Tag auf dem Rad

Wie schon im Eingang erwähnt, der erste Belastungstest für meine Schulter stand an. Waltrop bot sich hierfür hervorragend an. Die Wirtschaftswege sind sehr gut zu fahren, die Trails nicht sehr schwierig und die knapp 400 Höhenmeter auf der 56er Rund stellen eigentlich auch keine Problem da.

Gegen 8 Uhr ging es mit dem Wagen ab nach Waltrop. Um 9:30 Uhr hieß es für mich dann, Anmelden, Kaffee testen und mit Radsportfreunden ne Runde töttern.

Kurz nach 10 Uhr ging es mit Daniel und seinem neuen CX auf die 56er Runde. 2 km nach dem Start, durften wir dann an einer Fußgängerbrücke die erste Pause genießen. Riesen Stau und es dauerte über 15 Minuten, bis wir die andere Seite erreicht hatten.

Danach ging es zügig weitere 16 km, an Kanälen entlang, über einige Wirtschaftswege und ein paar kleinen Trails zur K1.

Hier hieß es für uns Verpflegung aufnehmen. Na ja, wir ließen es beim Essen, da die Schlange für die Getränke doch mega lang war. Natürlich auch weitere Radsportfreunde begrüßen und töttern.

Weiter ging es dann direkt Richtung erste Halde. Recht einfach zu fahren und über schöne Strecken direkt zur zweiten Halde.

Eingenlicht gut zu fahren. Auch mit dem CX. Nur das erste kurze Teilstück bedarf doch einige Kraftanstrengungen. Ungefähr 18 Prozent auf ca. 100 Meter. Die meisten Fahrer mußten, genau wie ich, ziemlich in die Pedale treten. Von Oben gab es dann aber richtig schöne Fotos!

Nach einiger Zeit und vielen Fotos später, machten wir uns dann auf Richtung K2, welche an dem Kanal „Alte Fahrt“ aus der Kaiserzeit lag.

Na ja, ganz so einfach sollte ich da nicht ankommen. Die Auffahrt zum Deich am „Dattelner Meer“ machte oben einen 180 Grad Schwenk. Cool, dachte ich, paar Meter weiter fahren, an den Seitenstreifen stellen und schöne Fotos von dem Teilnehmerfeld schießen. Lange dauerte der Spaß nicht. Ein Fahrer bog um die Ecke, war mega platt und steuerte direkt auf mich zu. Ich war dann die Mauer, damit er nicht die Böschung runter fiel! –- Ergebnis: Zerrung linke Wade, Prellung linke Hüfte und Oberschenkel!— Ich weiß wirklich nicht, wann ich das letzte Mal so sauer war.

Nach einiger Zeit, das linke Bein konnte ich nur noch leicht zum drehen benutzen, ging es dann zur K2. Nen bisserl essen, trinken und nicht bewegen.

Das letzte Teilstück zum Ziel war dann doch recht schmerzhaft, aber die letzten 10 km an Kanälen und über Wirtschaftswege gingen auch mit fast nur einem Bein recht gut.

Im Ziel hieß es dann, Rad säubern, Essen fassen und dann selber die Naßzellen testen, bevor es zurück in die Heimat ging.

Fazit des Tages: „Super schön, hat echt Spaß gemacht, meine Schulter braucht noch einige Zeit bis zur vollen Belastung und die Blessuren von Tage sind Ende der Woche vergessen!“

Viele Grüße,

Dieter

 

 

 

                              Alle Impressionen vom Tag

Allgemein, CTF 2018, News
0 Kommentare zu “WWBT 2018, Sprinter Waltrop, 21.01.2018”

Kommentieren.

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren.