WWBT-2014 · Februar-2014

Feb 10, 2014 0 Kommentare von

6.30 Uhr, Blick aus dem Fenster, Wetter für gut befunden, Kaffee und Frühstück, ab auf’s Rad, Dortmund HBF, Bike und meiner einer rein in den Zug, große Freude denn Tobit erscheint und ich muss nicht alleine fahren, knapp 50 Minuten bis Soest Hbf, Räder und Fahrer raus und dann ab auf die 10km bis zu Start/Ziel nach Günne. Meine Fresse, was’n elender Gegenwind der einem fast die Schuhe auszieht und zumindest mich schon fast scheintot am Möhnesee ankommen lässt. Kurz davor bekomme ich unmissverständlich vom mittleren Kettenblatt mitgeteilt, das sich dieses nun im Ritzelnirvana befindet. Supi, also nur mit groß/klein die CTF in Angriff nehmen, Ik freu ma …

Einschreiben, Kaffee um dem Scheintod entgegen zu wirken und noch ein Stück Kuchen um die ersten Hügel zu überleben und dann geht es für Tobit und mich ab auf die Piste.

Die ersten paar km wieder gegen den Wind, endlich die erste Abfahrt und bis zur K1 den Wind von der Seite und im Rücken.

1. Kontrolle – Stempel, Minikuchen, Tee

1891823_595968913811471_171044923_o

Ab nun geht es endlich in den Arnsberger Wald und das kontinuierlich erst einmal nur bergauf. An einer etwas steileren Passage vergesse ich natürlich das ich ja kein mittleres Blatt mehr habe und schreckliche Geräusche sind auf einmal im Wald zu vernehmen. Au Backe, jetzt sieht das mittlere Blatt in der Tat aus wie ein zahnloses Haimaul, da sich mal eben ein paar seiner Zähne komplett verabschiedet haben. Naja, egal – kannste ja machen nüscht, also auf’s Zwergenritzel geschaltet und im „Donald Duck Beinkreisel Modus“ die Steigung erklimmen. Beim netten Senior irgendwo im wäldlichen Nirgendwo den 2. Stempel abgeholt, wieder auf’s große Blatt geschaltet und die Abfahrt runter zum See in Angriff genommen.

Kurze Zeit später dann die K3.

1889508_595968930478136_1054334094_o

Tobits 9fach Schalter …

1908976_595968980478131_1700144499_o

und mein 24, ach ne, ja nur noch 16fach Schalter

1889462_595968977144798_829397487_o

Von dort über den See und danach wieder komplett gegen den Wind Richtung Start/Ziel.

Geschafft, mit gut 46 traumhaft schönen Kilometer in den Beinen.

1911429_595968857144810_574211771_o
Only Steel is real ;-)

 1902385_595968973811465_1293259055_o

Die Rückfahrt nach Soest mit dem Wind im Rücken fast geflogen, rein in den gerade einfahrenden Zug und die Beine bis Dortmund hochgelegt.

Fazit:

Nach 1x Tauchfahrt und 2x Schnee in den letzten Jahren, endlich mal bei Traumwetter

Alles Andere: Perfekt von A-Z

Euer Roger aka phOtOne

header

 

Andreas Heuchel

Was war das für eine klasse Tour! Vielen Dank an alle Organisatoren!!!
hier meine Erlebnisse von heute:
www.andreas-ist-online.de/blog/2014/archiv/08

Jan Lehneis
Bilder von heute

https://plus.google.com/photos/103748847535066256207/albums/5978440702035294065?banner=pwa&authkey=CO7SjITFmY7V_wE

 

Allgemein, Nachberichte, News
0 Kommentare zu “WWBT-2014 · Februar-2014”

Kommentieren.

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren.