Überraschung zum Saisonende für den Schwelmer RSC in Wuppertal

Okt 14, 2014 0 Kommentare von

Ein herrlicher Herbsttag, da war es selbstverständlich das sich die Schwelmer Radtouristikfahrer auf „Sternfahrt“ zur Bezirk Bergisch Land RTF nach Wuppertal begaben.

Bei der Anfahrt zum Start am Sportplatz „Linde“ kamen den Schwelmern schon die ersten Radfahrer auf der „rasenden“ Abfahrt nach Beyenburg entgegen.

In diesem Jahr richteten die „Musketiere“ vom RC Wuppertal 1968 e.V. federführend mit Unterstützung des Bezirks Fachwartes Karl Reus und den fleißigen Helfern vom RSV Hattingen, wie gewohnt professionell, diese tolle Veranstaltung aus.

Nicht vergessen werden sollte auch, das Monika und Rainer Lein vom Schwelmer RSC die Kontrollstelle in Kierspe auf der 111 km Tour „bewirtschaftet“ haben.

Im Angebot waren wieder reizvolle Touren über 41 km, 73 km und 111 km Länge die ins Bergische Land führten. An den Kontrollstellen gab es wie gewohnt vielfältige und reichhaltige Verpflegung zur Stärkung der Pedaleure.

Die Schwelmer Sternfahrer wählten die 73 km Strecke vor Ort aus und erreichten somit An- und Abfahrt ihre 3 Wertungspunkte.

Das man einige „Höhenmeter“ im bergisches Land bewältigen muss, wissen die Touristikfahrer sicherlich, aber war das der alleinige Grund, dass nur 235 Sportler dabei waren?

Kann eigentlich nicht sein, denn die Parallelveranstaltungen des „Radsportbezirk Aachen“ und der „Radsportfreunde in Ahlen“ waren doch sehr weit entfernt.

Und im Herbsturlaub können doch auch nicht alle verreist sein, dachten sich die Veranstalter. Schade, schade, denn dieser Event hat deutlich mehr Teilnehmer verdient gehabt.

Da sich die vielen „Musketiere“ fleißig bei der Durchführung der Veranstaltung arrangierten, gingen sie diesmal leider in der Mannschaftspokal Wertung leer aus und ließen den Gast Vereinen den Vortritt.

Dem Schwelmer RSC gelang als Überraschung der 10. Pokal Erfolg am vorletzten Wochenende der RTF Saison 2014.

Karl Reus, Bezirks Fachwart im Bergischen Land, konnte 10 Schwelmer Teilnehmer als größtes Team ehren und auszeichnen.

Sternfahrt_Wuppertal_2014

v.l. Karl Reus, Werner Engelhardt, Jonas Marks, Wolfgang Marks, Heiner Neuhaus, Ulrich Evang, Klaus-Jürgen Bittermann, Felix Marks, es fehlen Angelika Hauschild, Marianne Schimmelpfennig und Gerd Oelsner

Der RTC Mülheim-Ruhr kam mit 5 Sportlern und der RSC Essen-Kettwig, wahrte mit 4 Fahrern, seine letzten Chancen auf den Wanderpokal des „Bergischen Löwen“.

Jetzt gibt es noch die Bezirks Fahrt „Westfalen Mitte“ in Dortmund. Dann geht es zum VfR Büttgen 1912 e.V. Beim ATV Haltern am See endet am 12. Oktober dann die Radtouristik Saison 2014.

Die Wertungskarten können nun ausgewertet werden. Alle Sportler sind wie immer gespannt, wieviel gefahrene Kilometer zusammen gekommen sind.

Im Jahre 2015 stehen dann alle Tachos wieder auf „Null“ und neue Ziele können angegangen werden.

 Euer,

RSC Wuppertal

Allgemein, Nachberichte, News, Rennrad
0 Kommentare zu “Überraschung zum Saisonende für den Schwelmer RSC in Wuppertal”

Kommentieren.

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren.