Tolles WBT-Finale 2012 beim PSV Iserlohn!

Mrz 06, 2012 1 Kommentar von

Liebe Radsportfreunde,

der letzte Lauf der WBT 2012 in Iserlohn war auch wieder ein Klasse für sich. Genau wie die anderen vorhergegangenen Veranstaltungen der WBT 2012!

Fröhliche und gut gelaunte Fahrer/innen kennzeichneten vom Start bis zum anschließenden gemütlichen Beisammensein eine rundum tolle Veranstaltung.

 Die Temperaturen um die zehn Grad und ein paar Sonnenstrahlen zum Anfang der Tour ließen uns doch ziemlich an unserer Winterkleidung zweifeln. Machte nichts. An den Kontrollen wurde dann der eine, oder andere Becher mehr getrunken.

 Auch die flüssig, für Jeden zu bewältigende Streckenführung war toll zu fahren und zeigte wieder klar die Idee der Winter-Bike-Trophy auf. Jeder, egal mit welcher Form und welchem Leistungsstand soll mit Spaß in die Saison rollen. Respekt, dies ist dem veranstaltenden Verein PSV Iserlohn mehr als gelungen.

Vielen Dank an die Organisationen der WBT 2012 und den PSV Iserlohn. Ihr habt neue Fans Eurer Veranstaltungsreihe gewonnen und wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Viele Grüße, gute Beine und eine tolle Saison,

 Euer Bikekomnet-Team

 

 

 RTF/CTF Checkliste

  • 3. RCTF Iserlohn:  9. Lauf und Finale der WWBT 2012
  • Ausrichter:  PSV Iserlohn
  • Veranstaltungsnummer: 5221
  • Verantwortlich:  Peter Rentel, Tel.  02374  3481
  • Streckenlängen:  32/52km
  • Startzeit:  10.00 – 12.00 Uhr
  • Anmeldung:   ab 8.30 Uhr
  • Startort:   Grundschule Kalthof, Leckingserstr. 229, 58840 Iserlohn
  • Anfahrt, problemlos, gut ausgeschildert
    Parken, ausreichend vorhanden
  • Anmeldung, flüssig, viele waren ja schon über Internet gemeldet
    Streckeführung, flüssig zu fahren
    Streckenbeschaffenheit, flach, kleine Anstiege, Wald- und Forstwege, Straßen
    Ausschilderung, vorbildlich
    Startort/-platz, super gewählt, hat Spaß gemacht
    Verpflegung Start/Ziel, belegte Brötchen, diverse Kuchen, warme und kalte Getränke, ,Würstchen (echt lecker), verschiedene Salate (super)
    Verpflegung Kontrollen, Tee, Wasser, Brote,
  • Duschen/Umkleide vorh? Sehr guter Standard.
  • Toiletten auf der Kontrolle, vorhanden, absolut Super
    Organisation, vorbildlich,
    Teilnehmerzah, Über 500 Starter, siehe Nachbericht von Norber
    Pokale für die zahlenmäßig stärksten Teams

FAZIT

Super gelungene Veranstaltung. Ein Muß zum Einrollen in die Saison!!!

 

 

WWBT Erfolgreiches Finale!

Überaus erfolgreich ging die Westfalen Winter Bike Trophy 2012 in Iserlohn zu ende. Auch beim neunten Lauf der Serie kamen über 500 Freizeit- und Breitensportler um bei Frühlingshaften Temperaturen das Mountainbiken zu genießen. Das Team des PSV Iserlohn hat gute arbeit geleistet und alle Teilnehmer waren mit dem Finalen Lauf hoch zu frieden. Gaby und Peter Rentel haben die Helfer auf ihre Aufgabe gut eingestellt und so klappte Anmeldung, Cafeteria, Streckenkontrolle und Service vorbildlich.

 Zufrieden konnten auch 368 Radsportler sein, die die kleine Auszeichnung (Kaffeetasse) und die große Auszeichnung (Kettenset CONNEX) abholen konnten. Dies waren 278 Serienfahrer. Über alle neun Veranstaltungen nahmen 1690 Radsportlerinnen und Radsportler teil. Insgesamt konnte die Veranstalter -gemeinschaft 4750 Teilnahmen verzeichnen. Zum Vorjahr war dies eine Steigerung von über 20% und zeigt, dass der Freizeit- und Breitensport mit einem guten Angebot die Radsportler erreicht.

Mein Dank gilt allen acht Veranstaltern die harmonisch und gut zusammengearbeitet haben. So macht mir Ehrenamtliche Arbeit Spaß und bringt den Freizeit- und Breitensport nach vorne.

Weiteres zum Zahlenwerk der WWBT 2012 folgt noch.

Norbert Schnitzmeier

Koordinator WWBT 2012

 

 

Iserlohn

(westfälisch Iserlauhn, aus dem Westgermanischen Isen-LôhEisenwald) ist eine Große kreisangehörige Stadt im Märkischen Kreis (Regierungsbezirk Arnsberg) in Nordrhein-Westfalen und mit rund 95.000 Einwohnern die größte Stadt des Märkischen Kreises und des Sauerlandes. Sie gehört zur europäischen Metropolregion Rhein-Ruhr und ist als Mittelzentrum klassifiziert.

Erste Siedlungsspuren im Stadtgebiet sind über 1.000 Jahre alt, die Gründung der Stadt liegt etwa 770 Jahre zurück. Im 18. und 19. Jahrhundert erlebte Iserlohn dank der Metallindustrie einen wirtschaftlichen Aufschwung und war jahrzehntelang größte Stadt Westfalens. Heute ist die Wirtschaft neben der Metallweiterverarbeitung vor allem durch chemische und medizinische Produktion und Dienstleistungen geprägt.

Iserlohn hat Bekanntheit erlangt unter anderem durch den Eishockeyverein Iserlohn Roosters, die Dechenhöhle und das Bier der Privatbrauerei Iserlohn. Die Stadt ist Hochschulstandort und Gastgeber des von Studenten organisierten Campus Symposiums, einer internationalen Wirtschaftskonferenz. Wegen der großen Waldflächen im Stadtgebiet führt Iserlohn den Beinamen „Waldstadt“.

Geografische Lage

Iserlohn liegt in Südwestfalen in der südöstlichen Randzone des Ruhrgebietes, östlich von Hagen. Das Stadtgebiet ist Teil des Sauerlandes und weist große Waldflächen im Stadtwald, im Seilerwald und auf der Humpfert in Letmathe auf.

Das Stadtgebiet wird im Westen auf einer Länge von 7,2 km von der Lenne durchquert und von der Ruhr im Norden zum Kreis Unna hin begrenzt, die eine Länge von 7,5 km im Stadtgebiet aufweist. Wichtige Bäche sind der Grüner Bach, der in die Lenne fließt, und der Baarbach, der im Norden in die Ruhr mündet. Der Baarbach ist samt Quellbach 18 km lang und damit das längste Gewässer in Iserlohn. Das Kernstadtgebiet und die Gebiete nördlich davon gehören zum Niedersauerland, während die – außerhalb der Stadtgrenzen – bis 546 m hohe Iserlohner Höhe, die sich südlich an die Kernstadt anschließt, Teil des Märkischen Oberlandes ist.

Das Stadtgebiet erstreckt sich über das Tal der Ruhr mit dem niedrigsten Punkt Iserlohns (zirka 106 m über NN) im Norden bis zu den Höhen des Naturparks Homert im Süden mit einer Distanz von 18,5 km. Die maximale Ausdehnung von Westen nach Osten beträgt nur 10,7 km. Der höchste Punkt ist mit 493,9 m über NN der Rüssenberg auf der Iserlohner Höhe im Süden der Gemarkung Kesberns. Das Stadtzentrum liegt in einer Höhe von 250 m über NN. Weitere nennenswerte Berge sind der Stuckenberg (451,4 m) südöstlich der Kernstadt, die Hilkenhöhe (441,7 m) im Süden Lössels und der Fröndenberg (390,5 m) süd(west)lich der Kernstadt, auf dem der Danzturm steht.

Die Gesamtfläche Iserlohns beträgt 12.551 Hektar (ha) [2]. Auf Gebäude und Freiflächen entfallen 2.088 ha, auf Verkehrsflächen 849 ha und auf Betriebsgelände 57 ha. 74,1 % der Fläche Iserlohns sind Grünflächen. Davon sind 211 ha Sport- und Grünanlagen sowie Campingplätze, 4.562 ha landwirtschaftliche Flächen und 4.526 ha Wald. Hinzu kommen noch 117 ha Gewässer und 141 ha Übungsgelände und sonstige Flächen. Eine grobe Einteilung des Stadtgebiets zeigt eine eher landwirtschaftliche Prägung des nördlichen Drittels, während das südliche Drittel von Wäldern beherrscht

Allgemein, Mountainbike, Nachberichte, Verschiedenes

1 Kommentar to “Tolles WBT-Finale 2012 beim PSV Iserlohn!”

  1. Peppie says:

    Ich gebe dann ein letztes Mal meinen Senf zur WWBT 2012 ab:

    An alle Ausrichter, Helfer, Anwohner, Sonntagsmorgenbrötchenholer und wer sonst noch an der WWBT direkt oder indirekt beteiligt war:

    vielen Dank für tolle 9 Wochenenden !!!!!!!!!!!!!

    Einen Trainingsstart in die Saison 2012 – wie man ihn sich nicht besser wünschen kann.

    Ausserdem hat die Zahl der Teilnehmer bei jeder Veranstaltung gezeigt: MTB fahren geht immer – ob glatteis, festgeschlammte Schaltwerke, durchgeregnete Radkleidung, eingefrorene Trinkflaschen – egal – was zählt ist Fahren :-).

    Ein wenig traurig bin ich schon – es war dieses Jahr für mich irgenwie anders als das Jahr zuvor. Immer wieder Sonntags waren wir alle ein Haufen von Bikern, der bei allen Wetterlagen von Kälte bis Regen und Wind gute Laune und Spass hatte. Chapeau an alle :-)

    Unserem Filmmeister möchte ich besonders danken, so kann ich immer wieder einen Blick in die Vergangenheit werfen, wenn mir danach ist.

    Allen eine Top-Radsaison 2012

    Kette quer – Daumen hoch

    Peppie

Kommentieren.

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren.