Samstag der 04.04.2015, RTF/CTF RSV Grefrath

Apr 05, 2015 0 Kommentare von

Prolog:

nachdem Roger aka Pho Tone schon am frühen Freitag Morgen bei mir in Benrath eingecheckt hatten (einen super tollen Prolog und zu dieser RTF findet Ihr unter http://www.ph0t0ne.de/2015/04/05/40/), ging es am Samstag zur RTF des RSV Grefrath.

Der Regen ließ am dem Weg nach Grefrath Stück für Stück nach. Und siehe da, kaum angekommen, war er auch schon verschwunden. Jeep, geht doch!

Also, erst einmal anmelden, Reiner, Ruth und diverse Andere begrüßen und den üblichen Kuchentest durchführen. Na ja, wir brauchten nach der Vornacht jeder zwei Stück und einen großen Kaffee.

DSCF2201DSCF2200

 

 

 

 

 

Danach Räder fertig machen. Ups, der Lange hatte technische Probleme. Doch der Schrauber vor Ort und Reiner kriegten das einwandfrei hin. Super, also ging es etwas verspätet (kurz vor 12 Uhr) auf die Strecke.

DSCF2204

Strecke:

Von Grefraht ging es nach Herongen und Auwl-Holt. Was uns direkt auffiel, eine toll, verkehrsberuhigte Streckenführung und hervorragende Radwege. So waren diese für einen großen Teil der Strecke ein absolutes Muß für uns. Die Straße nehmen wir leider sehr oft, da die Löcher und Sprungchancen uns ansonsten den Spaß an der Tour nehmen.

Ziemlich schnell, genau gesagt nach 25 km, hatten wir die K 1 erreicht.

DSCF2207(Ganz liebe Grüße an die Leute von der Kontrolle und die holländischen Mitstereiter der Tour!)

Beim Grenzübergang Acen ging es dann nach Holland rein. Super, wir durften durch das Maas Dünen-Gebiet fahren. Ein absolutes Muß für jeden Radsportler, ob Lizenzfahrer oder RTFler mich dem Blich für schöne Regionen.

Dieter Grenze NL

Hier die Links zur Region:

http://www.lustauflimburg.de/die-region/region-maasduinen/?gclid=CjwKEAjwuoOpBRCSy6yQm66J1g8SJABrXW48IGrC81bZRbtAy901R9HLXh26oxOvJzGQcQ8TTK-uRxoCXuDw_wcB

http://www.np-demaasduinen.nl/documents/home.xml?lang=de

Am Anfang der Strecke in Holland trennten sich die Wege vom Langen und mir. Ich wollte unbedingt die 111er fahren und der Lange hatte sich, auf Grund des Windes, für die 75er Strecke entschieden.

Na ja, als wir verspätet losfuhren, sahen wir bestimmt noch 30 Rennradfahrer die gerade mit dem Auto auf den Parkplatz fuhren. Da dachte ich mir doch locker, OK, da kommen noch genügend Fahrer von hinten und dann kann man schön in der Gruppe fahren. Ups, leider nicht. Bis auf vier Fahrer, die auch alle locker unter 30 Jahren waren und bestimmt auch eine Lizenz für Rennen hatten, kam da leider keiner mehr.

Ich kann nur sagen, Ihr habt echt was verpaßt!!!

Also radelte ich alleine durch die Maas-Dünen Region, bei echt schönen Gegenwind und genoß die Gegend. Locker rund treten und bei dem Gegenwind immer um 25 km schnell.

Wir Ihr auf den GPS Daten sehen könnt, echt ne lange Strecke. Tolle Strecke, super Asphalt und echt schöne Region.

DSCF2209DSCF2212

 

 

 

 

 

Auf der Höhe New-Bergen ging es über Siebenwald wieder nach NRW. Her wurde ich dann auch mit böigen Seitenwind beglückt. OK, war selber überrascht, daß mir die lange Strecke davor nicht viel ausmachte.

Nach der Grenze war sofort die K2. Die Jungs waren schon am einpacken, hatten aber sofort noch jede Menge Verpflegung für mich. Nen bisserl töttern und dann ab, mt Rückenwind Richtung Grefrath. Diesmal auf der deutschen Seite.

DSCF2214Man, auch diese Strecke war hervorragend gewählt. Wirtschaftswege, Straßen mit super Radwegen und schöner Gegend. Was wollte ich mehr?

Richtung Wetten ging es nochmal in den Wind. Kleine Schleife war angesagt. Kein Problem. Die Laune war gut, die Strecken, Gegend waren super und die Beine echt auch.

In Wetten war die K 3. Töttern, essen, trinken! Auch hier super nette Leute vom RSV Grefrath und meine Laune war immer noch super.

Danach Richtung Wachtendonk zu K 4. Ups, die war nicht mehr vorhanden und die Schilder Richtung Wachtendock auch schon weg. Hm, eigentlich kein Problem. Ab in die City und dann Richtung Grefrath.

Auch hier war der Schiebewind mal wieder für entspanntes Fahren um die 35 km behilflich.

Am Eissportzentrum Grefrath wieder angekommen, glücklich, entspannt und immer noch mit guten Beinen, war ich echt der Letzte. Einige RSVler suchten gerade schon nach mir. Echt Sorry, spät am Start und nach den Rennradfahrern auf dem Parkplatz/Anmeldung, dachte ich echt, da fahren noch mehr die lange Strecke.

Hier muß ich dem Veranstalter einen riesen Respekt geben, ich habe diverse RTF`s gefahren, wo einfach eingepackt wurde und das war`s. Ich kann nur sagen, liebe RSVler, ganz großes Kino.

Richtig erfreut war ich danach, daß der Lange, verwöhnt von den RTF`s im Münsterland, begeistert war und meinte, nächste Jahr will ich hier wieder fahren.

So meine Lieben, genug der Lobhudelei. Ein tolles WE und eine riesen RTF sind vorbei und ich werde daran noch lange denken.

Viele Grüße und vielen Dank für die Tour an den RSV Grefrath und seine Helfer,

Dieter von Bikekomnet

www. Bikekomnet. de

DSC09644

 

RTF-Checkliste

32. Grefrather Radtourenfahrt

Datum Sa, 04.04.2015
Art A-Wertung
Veranstalter RSV Grefrath 1961 e.V.
Landesverband Nordrhein-Westfalen
Strecken 42/ 72/ 112 km
Punkte 1/2/3
Startort Stadionstr. 161
47929 Grefrath
Eissportzentrum
Route erstellen
Startzeit 10:30 bis 13:00
Zusatz GPS/S
RTF-Nr. 3035
Internet www.rsv-grefrath.de

 

Verantwortlicher Ansprechpartner
Name Helmut Peuthen
Anschrift Schaphauser Straße 1 C
47929 Grefrath
Telefon 0 21 58/18 08
E-Mail Helmut.Peuthen@t-online.de

 

RTF

Tour I

112 km

(3 Punkte BDR Jahreswertung) GPS-Track

Tour II

72 km

(2 Punkte BDR Jahreswertung) GPS-Track

Tour III

42 km

(1 Punkte BDR Jahreswertung) GPS-Track

 

Parken direkt vor dem Eissprotzentrum, mega viele Parkplätze dirket vor der Halle

Anmeldung  echt gut gelöst. Nicht alle an einer Seite. Ging echt schnell.
Streckenbeschaffenheit Asphalt, Straßen und Wirtschaftswege. Super gute Radwege.

Ausschilderung  Mehr geht nicht!

Startort/-platz  Echt OK, wäre tolle, wenn diese Veranstaltung einen Startplatz mit höher Verweildauer bekommen könnte!
Verpflegung Start/Ziel Kuchen, Brötchen, Würstchen, warme und kalte Getränke.

Verpflegung Kontrollen Wasser, Warmer Tee, Bananen, schoko Kekse (da entwickele ich mich immer zum Krümelmonster), Hörnchen

Toiletten auf der Strecke leider vergessen zu fragen, Sorry!

Duschen/Umkleide  gut gepflegt.
Organisation  sehr gut!!!
Teilnehmerzahl Über 645Teilnehmer für beide Veranstaltungen zusammen. RTF + CTF.
Pokale Ups, vergessen zu fragen. Sorry!

FAZIT

Diese RTF ist für alle Radsportfreunde, ob Lizenzfahrer oder entspannte RTFler, ein Muß!

Eine tolle, richtig gut zu fahrende Strecke, super Streckenbeschaffenheit und mit den besten Radwege, die ich je gesehen habe. Eine tolle Gegend, super netter und engagierter Veranstalter.

Also Radsportherz, was willst Du mehr? Wer das Münsterland mit seinen RTF“s mag wird auch die Veranstaltung in Grefrath lieben.

Merkt Euch bitte diese Veranstaltung für 2016 vor. Ihr werdet nicht enttäuscht sein. Versprochen!!!

DSCF2198

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemein, News, RTF Nachberichte 2015
0 Kommentare zu “Samstag der 04.04.2015, RTF/CTF RSV Grefrath”

Kommentieren.

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren.