RTF RTC Mülheim, 06.09.2015.

Sep 07, 2015 0 Kommentare von

„Ruhrtal RTF oder eine tolle Strecke für Bergziegen!“

Prolog

4:30 Uhr klingelte der Wecker. Ups, mega früh, aber was will ich schon machen, wenn ich zur RTF des RSC Mülheim will?

Nach dem Frühstück ging es dann ab nach Mülheim. Gefühlte 100 Ampeln (die Ratinger scheine Spaß daran zu haben, alle 50 Meter eine Ampel aufzustellen) und 34 km später war ich dann vor Ort. 8:05 Uhr.

Vor Ort

Einchecken, Kaffee-Testing und Bekannte begrüßen. Dann noch nen bisserl töttern mit den Verantwortlichen.

Diese hatten die Strecken neu zusammengestellt. Die Stadt Essen machte, wie es auch viele andere Vereine kennen lernen durften, wieder Schwierigkeiten. Da hat der RSC die Strecke ohne das Stadtgebiet Essen zusammengestellt.

Richtig so und Respekt für die Entscheidung!

 

P1160043 P1160047

Die Tour

Gegen 8:30 Uhr machte ich mich dann auf die Tour. Hinter mir füllte sich der Anmeldebereich beachtlich.

Es ging über über Lintorf, Angermund, Kalkum und Ratingen ins Schwarzbach-Tal. Die leicht hügelige Strecke war hervorragend zu fahren.

Dann kam das Schwarzbachtal! Ups, steil runter und dann ebenso steil wieder hoch. Um unbeschadet oben anzukommen, mußte ich echt mal wieder meinen 34er Rettungsring aktivieren. OK, der Ausblick war dann echt schön.

P1160059

P1160060

 

 

 

 

 

 

Es ging es hügelig weiter. Meine Beine erinnerten mich noch ständig an das Schwarzbach-Tal. OK, die K1 war nicht mehr fern und dort angekommen, traf ich dann auf diverse Leidensgenossen. Klasse die Verpflegung vor Ort und der Kontrollplatz war auch hervorragend gewählt.

P1160056

P1160053

 

 

 

 

 

 

Dann ging es weiter. Hügel und kleine Rampen begleiteten mich auf meiner Tour zur K2 in der Nähe von Homberg.

Die K2. Das Waffeleisen glühte!!! Frische Waffeln mit Kirschen. Ups, riesen Respekt für den Veranstalter!

Gefühlte 20 Waffeln später gelang mein Versuch, mit gefüllten Magen aufs Rad zu kommen. (War nicht so einfach!)

P1160061

P1160065

 

 

 

 

 

 

Die Strecke führte mich über Metzkausen, Wülfrath nach Velbert. Danach eine Abfahrt nach Rodhaus.

Ups, echt schwierig. Mega lang und kurvig. Diverse eingebaute Drempel zur Geschwindigkeitsregulierung in der Straße und das bei Regen und vielen Kurven. War echt kein Spaß.

Unten angekommen, durfte ich dann wieder hoch nach Niederschwarzbach. Echt super schöne Steigung. Lang gezogen und gut zum Drehen am Berg.

Hügelig ging es dann weiter nochmals nach Homburg zur K3/2 und über Nonnenbruch, Hösel, Breitscheid, durch das Ruhrtal zurück zu Ziel.

Schöne Hügel und eine lockere Strecke an der Ruhr rundeten hier die Tor ab.

GPS Daten der Strecke von Ralf:

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=zourzzcclqeeozdg

Vor Ort

Etwas überrascht kam ich als Letzter ins Ziel. Man sagte mir dann, daß durch den Regen fast alle Starter nur die 75er Runde gefahren waren. OK, ich war auf jeden Fall froh, die große Runde gerockt zu haben.

Drei Stück Kuchen und nen Weizen später machte ich mich dann wieder auf den Heimweg. Durchnässt und glücklich!

Fazit

Jeep, die RSCler haben eine richtig schöne „Bergziegen-Tour“ zusammengestellt. Klar, die Region bedingt nun mal, daß es einige Streckenabschnitte durch kleine Orte mit Ampeln gibt, die den Rhythmus unterbrechen. Dies macht der interessanten Tour aber keinen Abbruch.

Einzig allein würde ich die lange, kurvige Abfahrt hinter Velbert mit den vielen Drempeln ist zu überdenken. Ich kannte die Strecke, aber bei Regen, war das echt nicht schön.

Die Verpflegung und die super Vereinsmitglieder runden die Veranstaltung mehr als positiv ab.

Also, unbedingt für 2016 vormerken. Für alle Bergziegen und die es nochmal werden wollen!

Ich komme auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder. Versprochen!!!

Bericht und Fotostrecke des RSC:

http://www.rtc-muelheim.de/

Tagesbericht/Fotos und GPS Daten von Ralf:

https://www.facebook.com/radfahrerlebnisse/posts/848136195293652

 

Viele Grüße und vielen Dank an den RSC Mülheim,

Dieter

www.Bikekomnet.de

 

RTF Checkliste

Veranstaltungsname: 36. Ruhrtal RTF

Typ: BDR-Generalausschreibung Radtourenfahrten

Datum: So. 06.09.2015

Landesverband: NRW

Veranstalter : RSC Mülheim

Startort: Lehnerstr. 67
45481 Mülheim-Saarn, Berufskolleg
Route erstellen

Startzeit: 8 Uhr bis 10 Uhr

Strecken: 45/ 75/ 101 km

Punkte: 1/2/3/

Startgeld: vier bis fünf Euro
Kontrollschluss:
15:00 Uhr

Parkplätze: Im Umfeld viele Parkplätze vorhanden

Anmeldung: Sehr gut und zügig

Verpflegung (am Start-/Zielort): Kuchen, belegte Brötchen, Grillgut, Kaffee, Wasser, Cola, usw.

Verpflegung (Kontrollstellen): Bananen, Äpfel, Nutella/Marmelade/Zaziki Brote (Hm, super lecker),Energieriegel, Wasser, Orangenmarmelade und mega super leckere frisch gemachte Waffeln mit Kirschen!!!

Streckenführung: Sehr gut gewählt. Wirtschaftswege, Radwege und Straßen wechselten sich ab. Flüssig zu fahren.

Streckenbelag: Gut zu fahrenden Asphalt auf auf Wirtschaftswegen, Straßen und Radwegen

Streckenprofil: Hügel und Rampen. Anspruchsvoll zu fahren.

Ausschilderung: Echt gut gemacht. Ich habe mich mal nicht verfahren.

Toiletten auf den Kontrollen: Ja. Echt klasse.

Duschen: Nicht gefragt!

Start-Zielort: Schöner Vorplatz. Bei schönem Wetter lädt er zum längeren Verweilen ein.

Organisation der Veranstaltung: absolut hervorragend.

Teilnehmerzahl: 230

Internet: www.rtc-muelheim.de

Kontakt: klaus.mueller@ruhrtal-biker.de

 

Impressionen vom Tag:

P1160058 P1160065 P1160064 P1160063 P1160057 P1160054 P1160051 P1160049 P1160046 P1160044

 

Allgemein, Nachberichte, News, RTF Nachberichte 2015
0 Kommentare zu “RTF RTC Mülheim, 06.09.2015.”

Kommentieren.

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren.