RTF ‘Rhein-Erft-Giro’ (11.04.2015), DJK Tusa 06 Düsseldorf, Radsportabteilung

Apr 12, 2015 2 Kommentare von

Prolog

Am Samstag stand mal wieder eine Veranstaltung in meiner Heimatstadt auf dem Programm. Natürlich war ich echt gespannt auf die neu gegründete Radsportabteilung von Tusa Düsseldorf. Hervorgegangen ist sie aus einem Teil der Mitglieder des aufgelösten Vereines Grün-Weiß-Rot Düsseldorf.

Der Startplatz, neudeutsch Lokation hat mich positiv überrascht. Entlang des Vereinsheimes waren Anmeldung, Grillstation, Verpflegungszelt und Bierbänke hintereinander aufgebaut. Echt schön gemacht.

Vor Ort traf ich auf Andy, ehemaliger Vereinskammrad aus meinen AliensZeiten. Wir beschlossen gemeinsam die 113er Tour zu fahren. Natürlich erst nach Kaffee-, Kuchen- und Brötchen Testung. Kann nur sagen, alles war sehr gut.

DSCF2264DSCF2263

 

 

 

 

 

 

Startplatz und Andy

Auf dem Weg zu den Rädern, stießen wir auf Volker. Noch ein Alien. Auch er schloß sich uns an.

Die Tour

So ging es dann kurz nach 10 Uhr auf die Strecke.

Über die Fleher Brücke und an der B9 auf dem Radweg Richtung Delrath und Nievenheim. Die Strecke durch Nievenheim kannte ich so noch nicht. Sehr gut gewählt. Kleine Nebenstraßen mit Kreisverkehren ersparten das Warten an Kreuzungen.

Danach ging es über Allrath, der Vollrather Höhe Richtung Gustorf, zur K1.

DSCF2268DSCF2271

 

 

 

 

 

 

Hier erwarteten uns schon rund 40 Mitstreiter und ließen sich Wasser, Tee, Ernergierigel, Bananen und Waffeln schmecken.

DSCF2272DSCF2274

 

 

 

 

 

 

Kontrolle und Andy und Volker mit bester Laune!

Weiter ging es, nach der Kontrolle war die Streckenteilung zur 75er, wo uns Volker verließ, Richtung Bedburg, Jackerath zur K2. Die Strecke war von den Straßen her sehr gut zu fahren. Seitenstreifen und verkehrsarme Wege ließen ein zügiges Weiterkommen zu.

DSCF2280DSCF2279

 

 

 

 

 

 

Die K2 lag direkt am Aussichtspunkt von Garzweiler 2. Schon beeindruckend das mega große Loch und die Braunkohlebagger!

DSCF2284DSCF2281

 

 

 

 

 

 

Die Leute von der Kontrolle mit Andy und Infos zu Garzweiler!

Nach einer ausgiebigen Stärkung, diversen Fotos und nettem Getötter mit den Leuten von der K2, fuhren wir dann durch die Region um Garzweiler 2. Die fahrt durch Orte, die demnächst dem Bagger weichen müssen und zum Teil schon verlassen sind, machte uns doch recht nachdenklich. Dies ist jedoch eine andere Geschichte, auch wenn sie uns noch eine Zeit auf der Strecke begleitete.

Über Neuenhoven ging es dann nach Kapellen, wo auf einem Sportplatz die K3 war. Die Leute von der K3 ließen es sich in der Sonne gut gehen. Also wieder ein bisserl Töttern, verpflegen und ab ging es Richtung Ziel.

DSCF2285DSCF2286

 

 

 

 

 

 

K3/K1. Beste Laune, Sonne und entspnnte Leute von Tusa.

Holzheim, Reuschenberg, Gnadenthal und nochmals zurück über die Fleher Brücke.

DSCF2288DSCF2289

 

 

 

 

 

 

Zieleinstieg Fleher Brücke und ein glücklicher Andy!

Im Ziel ließen wir es uns nochmals mit leckerem Weizen, Kuchen und Würstchen gut gehen. Bisserl Töttern und dann ging es für uns beider wieder Richtung Heimat. Wir hatten alle Schauer weiträumig umfahren. GRINS

DSCF2291DSCF2296

 

 

 

 

 

 

Meiner einer und mein super tolles Ghost!

Nachbetrachtung

Jeep, eine echt gelungene Veranstaltung. Super netter Veranstalter, eine intelligent und zügig zu fahrende Strecke.

Hier entwickelt sich was. Das freut mich besonders, da es meine Heimatstadt ist und ich mich über jede neue Veranstaltung freue.

Im Übrigen suchen die Radsportler von Tusa noch Verstärkung für die Straße. Einfach mal auf die Checkliste schauen. Kontakte sind drauf.

Viele Grüße,

Dieter von Bikekomnet

DSC09644

 

 

 

 

RTF-Checkliste, Ausschreibungsdetails, GPS-Daten und Fazit zu der Veranstaltung
Parken Fleher Straße, direkt vor dem Vereinsheim. Sehr gut!

Anmeldung  echt gut gelöst. Ging echt schnell.
Streckenbeschaffenheit Asphalt, Straßen und Wirtschaftswege. Gut zu fahren.

Ausschilderung  Klasse, selbst ich konnte mich trotz Töttern nicht verfahren

Startort/-platz  Das Vereinsheim von Tusa und seine Möglichkeiten hat mir sehr gut gefallen
Verpflegung Start/Ziel Kuchen, Brötchen, Würstchen, warme und kalte Getränke.

Verpflegung Kontrollen Wasser, Tee, Bananen, Waffeln, Energieriegel

Toiletten auf der Strecke An der Kontrolle zur K2 und K3 (Welche auch die K1 ist)

Duschen/Umkleide  gut gepflegt.
Organisation  sehr gut!!!
Teilnehmerzahl 552 Teilnehmer. Respekt! Hat die Veranstaltung auch verdient.
Pokale Nein

FAZIT

Eine hervorragend ausgerichtete Veranstaltung und Tour. Die Strecke ist flüssig zu fahren und intelligent zusammengestellt. Die vor drei Jahren gegründete Radsportabteilung von Tusa hat hier mit viel Leidenschaft eine richtig schöne Veranstaltung auf die Beine gestellt.

Die Mitglieder sind mega freundlich, aufgeschlossen und immer zu einem Scherz aufgelegt.

Klasse war auch, daß bis zum Veranstaltungs-Schluß noch alles an Catering vorhanden war und auch ein Teil der Sitzgelegenheiten nicht abgebaut wurden.

Diese Veranstaltung kann ich Euch echt empfehelen. Also, wir sehen uns 2016 bei Tusa!

 

Ausschreibungsdetails
Typ: RTF (“A-Wertungsfahrt”) gemäß
BDR-Generalausschreibung Radtourenfahrten 2015
Startort: Vereinsheim DJK TuSA 06 e.V.
Fleher Str. 224b, 40223 Düsseldorf
Startzeit: 10:00h bis 12:00h (die Strecke ist vorher nicht freigegeben !)
Startgeld: frei für Teilnehmer <18 Jahren (und BDR-Kontrollfahrer)
EUR 4,- für Inhaber einer BDR-Wertungskarte
EUR 6,- für alle anderen (plus EUR 4,- Pfand für Rückennummer)
Sternfahrtmodus: gemäß Nr. 5.1a) + 5.1b) der BDR-Generalausschreibung RTF 2015,
d.h. Einstieg ab Startort oder an den Kontrollstellen möglich,
Anrechnung ab 20km Anfahrt zum Startort, max. 2 Zusatz-Wertungspunkte,
insgesamt max. 3 Punkte für kombinierte Sternfahrt und RTF-Teilnahme
Streckenübersicht: Link (GoogleMaps, alle Strecken und Kontrollen)
Strecke 1: 46km (45,44km, flach, 255hm)
GPX-Download    KML-Download
Strecke 2: 77km (76,60km, wellig, 465hm)
GPX-Download    KML-Download
Strecke 3: 113km (112,49km, wellig, 615hm)
GPX-Download    KML-Download
Kontrollschluss: 17:00h
Bitte wählen Sie Ihre Streckenlänge und Geschwindigkeit so, dass Sie zu diesem Zeitpunkt wieder am Ziel sind.
Verpflegung
(am Start-/Zielort):
Kuchen, belegte Brötchen, Grillwürstchen
Kaffee, Wasser, Cola – über das Vereinsheim-Restaurant weitere Getränke (auch Bier !) und Speisen
Verpflegung
(Kontrollstellen):
Bananen, Eierwaffeln, Müsliriegel, in Kapellen zusätzlich eine kleine Überraschung.
Aus Umweltschutzgründen keine Trinkbecher an den Kontrollstellen – Auffüllen der mitgebrachten Trinkflaschen ist selbstverständlich möglich.
Sonstiges: Parkplätze sind nur sehr begrenzt vorhanden. Rückennummern können gegen Pfand am Start ausgeliehen werden.
Ohne sichtbar angebrachte Rückennummer kein Startstempel – ohne Startstempel keine Punkte !

bikekomnet_bild

Allgemein, News, RTF Nachberichte 2015

2 Kommentare to “RTF ‘Rhein-Erft-Giro’ (11.04.2015), DJK Tusa 06 Düsseldorf, Radsportabteilung”

  1. TuSA-Radsport says:

    Wow – vielen Dank für die Blumen !
    Euer Lob wurde gerade an unser gesamtes Orga- und Helferteam weitergeleitet.
    Das gibt uns direkt nochmal einen Motivationsschub !

Kommentieren.

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren.