Rennradsattel richt einstellen!

Aug 05, 2013 0 Kommentare von

Um den Sattel in der Waagrechten zu justieren, setze Dich auf das Rennrad – hier hilft es, wenn ein Trainings-Kollege das Rad hält oder das Hinterrad in einen Radtrainer eingespannt ist. Alternativ kannst Du Dich parallel zu einer Wand stellen und Dich daran mit einer Hand Abstützen – dann wird der Rest der Übung allerdings etwas knifflig.

Klicke Dich mit Radschuhen in die Pedale ein und stelle die Kurbel in waagrechte Position. Fälle nun – geistig oder real – ein Lot vom Knie zum Pedal herab. Verschiebe den Sattel so, dass das Lot genau die Achse des Pedals durchquert. Das war es auch schon.

Das stellt allerdings nur eine Ideal-Position für das Rennrad dar (nicht das Zeitfahrrad) – einen Startpunkt. Denn von hier aus optimiert man den Sitz noch je nach Stil: Bergfahrer etwa schieben den Sattel weiter nach hinten, so bekommen sie mehr Druck auf das Pedal. Das schont die Knie aber weniger. Zeitfahrer schieben den Sattel tendenziell nach vorne, gelangen hier ohne gekröpfte Sattelspitze aber schnell an ein Limit …

Auch solltest Du immer wieder gegenchecken, ob durch das Vor- oder Zurückschieben des Sattels nicht die Sattelhöhe neu eingestellt werden muss.

(Stephan Goldmann, TriathlonTipps)

 

Sattel ausrichten. Super simpel und gut erklärt!

http://www.youtube.com/watch?v=GLd0xyB46WQ

c8f75934fc83ce867449fd0be7eb54cd16daf07b

Allgemein, News, Rennrad, Rund ums Training, Verschiedenes, Werkstatt
0 Kommentare zu “Rennradsattel richt einstellen!”

Kommentieren.

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren.