Hülser Breetlook-RTF, 10.08.2013

Aug 12, 2013 0 Kommentare von

Samstag den 10.08.2013, um fünf Uhr ging der Wecker! Aufstehen, Frühstücken, mit Dogi Dog ne große Runde drehen und dann ab zur Straßenbahn.

Die Hülser Breetlooks-RTF stand auf dem Programm. Ein absolutes Muß für mich. Entspannte Startzeiten und ne tolle Strecke erwarteten mich.

Na ja, ich dachte mir, mach mal ne Anfahrt mit der Straßenbahn. Ups, nie wieder. 150 Minuten später und um 8,10 Euro ärmer, kam ich dann gegen 9:30 Uhr pünktlich zum Start an. Aber immer noch besser, als mit der DB. Die wollten für den Regionalexpreß geschlagene 18 Euro. Also, das nächste Mal direkt mit dem Rad, oder mit dem Auto.

Vor Ort wurde ich dann jedoch wieder mit einem toll gestalteten Startplatz, super netten Veranstaltern und vielen alten und neuen Radsportfreunden entschädigt. Jeep, in Sekunden war meine Stimmung wieder in Höchstform.

Startplatz

Startplatz

 

Die Räder warten auf den Start!

Die Räder warten auf den Start!

 

 

 

 

 

 

Wann geht es endlich los!

Wann geht es endlich los!

 

Ina und Ihr Ösiblitz!

Ina und Ihr Ösiblitz!

 

 

 

 

 

 

 

Peppi wartete schon und wir gönnten uns noch einen Kaffee. Kurz danach trafen wie dann Ruth und Reiner, sowie Ina und Edu, auch Ösiblitz genannt. Alle waren voller Vorfreude auf die schöne Strecke.

Also, ab aufs Rad und dann ging es los. Wir entschieden uns für die 111er Strecke. Es ging Richtung Kapellen, Kerken, Vorst, Straelen Richtung Herongen an die NL Grenze.

Eine schöne Strecke, intelligent zusammengestellt in einer schönen Region macht dies RTF-Veranstaltung jedes Jahr wieder zu einem tollen Erlebnis.

Die Verpflegung an den Kontrollen kann man immer wieder als vorbildlich bezeichnen. Obst, belegte Brötchen, Gurken, Waffeln usw. Genauso wie Wasser und Konzentrat.

K 1

K 1

Die super Truppe vom ASV Duisburg!

Die super Truppe vom ASV Duisburg!

 

 

 

 

 

 

 

K 2

K 2

 

K 3

K 3

 

 

 

 

 

 

 

Toll war auch, daß die Strecke an der NL Grenze durch Wälder und entlang schöner Seen führte. Hier konnte unsere Radsportler-Seele so richtig entspannen.

Dann ging es wieder Richtung Wachtendonk, St. Hubertus und zurück nach Hüls.

Hier ließen wir noch vor Ort bei Kaffee und Kuchen, netten Gesprächen, etwas die Seele baumeln.

Ich persönlich entschloß mich, nach den Erfahrungen mit dem VRR auf der Hinfahrt, den Heimweg mit dem Rad anzutreten. Dies war eine weise Entscheidung. Trotz einiger nicht geplanten Umwege kam ich super gelaunt nach ungefähr ges. 170 km wieder in Benrath an.

Viele Grüße,

an Peppi, Reiner, Ruth, Ina, Ösiblitz, den netten Leuten vom ASC Duisburg und an allen Helfern vom Hüsler SV.

 Dieter vom Bikekomnet-Team

DSC09644

 

RTF-Checkliste

Termin 10.08.2013
Titel Hülser Breetlooks RTF
Ausrichter Hülser SV Krefeld
Startzeit 9:30 bis 12 Uhr
Landesverband NRW
km 24, 47, 76, 111, 152
Höhenmeter/Streckenprofil  flach
Punkte 4/3/2/1/1
Anfahrt mit dem Auto klasse

Parken OK

Anmeldung super organisiert

Strecke sehr schön ausgewählt
Streckenbeschaffenheit Asphalt, Straßen, gute Wirtschaftswege
Ausschilderung sehr gut, leider war wieder ein Schilderkalauer am Start
Startort/-platz super gewählt mit klasse Verweildauer
Verpflegung Start/Ziel Kuchen, Brötchen, Grillgut, warme und kalte Getränke

Verpflegung Kontrollen belegte Brötchen, Salamiwürste, Obst, Waffeln, Gurken, Getränke
Duschen/Umkleide sehr gut
Organisation vorbildlich
Teilnehmerzahl 611
Pokale überregional: 1. RTC Mülheim Damen, RSV Tönisvorst, Radsportbezirk Krefeld: RSV Tönisvorst, TRC Mörs
Internetseite http://www.huelser-sv.de/
Kontakt k.prangen@t-online.de

FAZIT

Eine super Veranstaltung in einer sehr schönen Region des „Linken Niederrheins“! Wir können nur jedem von Euch empfehlen, dies Veranstaltung in Euren Terminkalender für 2014 aufzunehmen.

Noch ein paar Impressionen vom Tag!

DSCF0992 DSCF0990 DSCF0989 DSCF0987 DSCF0986 DSCF0983 DSCF0982 DSCF0979 DSCF0972 DSCF0969

Allgemein, Nachberichte, News
0 Kommentare zu “Hülser Breetlook-RTF, 10.08.2013”

Kommentieren.

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren.