Frühjahrs RTF, 01.04.3013, Sprinter Waltrop

Apr 03, 2013 0 Kommentare von

Jeep, das hat doch mal wieder Spaß gemacht. War mit Patrick verabredet und wir wollten tiefenentspannt die 70er Runde angehen. Gesagt, getan! Gegen 9:35 Uhr ging es ab auf die Strecke. Ja was soll ich sagen, Streckenführung, Straßen und Landschaft echt OK.

Man kann nur sagen, eine echt gute Veranstaltung. Super organiesiert, tolle Ausschilderung, echte Hingucker bei den Kontrollstellen und super nette Vereinsmitglieder.

Da das Wetter auch sonnig und kalt war, kann man zu dieser frühen RTF Saison nicht meckern.

Folgend die Streckenbeschreibung von Patrick der Bericht/Fotos von Roger

Viele Grüße,

Dieter vom Bikekomnet-Team

bikekomnet_bild

Strecken und Ortsbeschreibung von Patrick

Bild 006 Bild 011

Nach einem verfrorenen Start ging es anfangs auf schnellen Weg durch die Stadt Waltrop raus Richtung Lünen Brambauer, kurz hinter dem Ortseingangsschild wechselten wir die Richtung und überquerten den ersten Kanalabschnitt des Datteln-Hamm Kanals vorbei an einen der modernsten Kohle Kraftwerke in Lippholthausen, von hier ging es durch die Ortschaft Bork wo kurz darauf auch schon der Erste Anstieg des Tages wartete, kaum ist der Anstieg in der Ortschaft Netteberge gemeistert führte die Strecke am Naturschutzgebiet Netteberge vorbei zum Ersten Kontrollpunkt in Westerfelde.

Hier konnten Energiereserven befüllt und der erste K-Stempel in Empfang genommen werden. Die K1 war bereits die Streckenteilung für die 41er und 71/111er. Für uns führte der Weg durch die malerische Ortschaft Südkirchen in Richtung Capelle.

Bild 022 Bild 021 Bild 019

Im Bereich Piepenbrock stellte sich ein Fachwerkhaus nebst pfiffiger Vorgartendeko ins richtige Licht.

Bild 026 Bild 028Bild 029

Von hier ging es an Nordkirchen vorbei zur nächsten Kanalüberquerung. Hier war es nun der Dortmund-Ems Kanal der ebenfalls im Bild festgehalten wurde.

Bild 032

Nach einem kurzen Anstieg ging es von der Ortschaft Ermen in Richtung Seppenrade/Lüdinghausen wo uns die K2 mit samt Rotsch erwartete.

Nach kurzer Stärkung und lockeren Smal Talk ging es von hier ging es an der münsterländischen Metropole Olfen vorbei Richtung Selm. Diesmal wurde der Dortmund-Ems Kanal unterfahren um kurz danach die Fahrtrichtung Vinnum einzuschlagen. Kurzer halt am malerischen „Haus Sandfort“ .

Bild 039 Bild 038 Bild 045

Von hier ging es in rasanter Fahrt gen Waltrop wo kurz vor dem Ziel erneut der Datteln Hamm Kanal überquert wurde!

Bild 017 Bild 009 Bild 008Bild 055

Viele Grüße,

Patrick 

Bild 027

Frühjahrs-RTF des RC Sprinter Waltrop

Der März ist Geschichte, ebenso die Winterzeit und der April begann gleich mit einer RTF.
Beim Frühstück waren es draußen noch frostige -4° C und die Hinfahrt nach Waltrop
war nur mit dem weit über die Nase gezogenem Halstuch und Winterhandschuhen möglich,
um ein etwaiges Erfrieren der dadurch geschützten Körperteile zu vehindern.
Auf der Fahrt wurde dann schnell klar, dass das Wetter ein gutes werden würde
und so bin ich gute 40 Minuten später ohne abgefallene Körperteile bei Start/Ziel angekommen,
wo sich die ersten anderen Fahrer ebenfalls schon eingefunden und ihre Räder geparkt hatten.

image

 

Da ich mir bezüglich der Wind/Witterungsverhältnisse nicht sicher war was werden würde,
habe ich statt des Eingang-Rickerts doch lieber mal das Enik genommen ;

image (1)

Nach dem Einschreiben habe ich dann bei zwei ordentlichen Stücken Käsekuchen und Kaffee
auf Dieter und Patrick gewartet.
Kurz vor der Startfreigabe kam Patrick dann an und nach einem kleinen Smalltalk
habe ich mich dann pünktlich um 9:00 Uhr auf die Strecke gemacht.
Direkt zu Beginn habe ich mich einer knapp 20köpfigen Gruppe angeschlossen,
die erst an der Steigung in Netteberge ihr jähes Ende fand und so sind wir dann zu viert
an der K1 in Westerfelde angekommen.

image (2)

Da ich nicht auskühlen wollte, die Trinkpulle noch gut gefüllt war und ich Müsliriegel dabei hatte,
habe ich mir nur den Stempel geholt und bin sofort weitergefahren.
Mal in dieser, mal in jener Gruppe ging es dann unter einem herrlich strahlend blauen Himmel
zur K2 nach Venne, wo ich diesmal dann einige Minuten blieb um die Speicher aufzufüllen.

image (3)

So wie das Stück zwischen K1 und K2 gestaltete sich auch der Abschnitt zur letzten Kontrolle,
also als Part verschiedener Grüppchen, die jetzt aber nur noch Trios, oder Quartetts waren.
An der K3 bei Seppenrade habe ich dann Patrick, Dieter und ihre Mitfahrerin wieder getroffen,
die die 71er unter die Pneus genommen hatten.

image (4)

Nach einem kurzen Stück gemeinsamer und mir etwas zu „tiefenentspannter“ Fahrt,
habe ich dann die letzten paar Kilometer zurück nach Waltrop im Alleingang absoviert
und dort bei einem leckeren, alkoholfreien Weizen auf die Ankunft des Trios gewartet.

image (5)

Inklusive Hin/Rückfahrt bin ich heute auf 141,72km gekommen.

Fazit:
Die Waltrop RTF ist von der Strecke her ja bekanntlich immer sehr schön, gut zu fahren
und dabei bestens ausgeschildert.
Seit Jahren wünsche ich mir an den Kontrollen auch Waffeln als Verpflegung,
aber man kann halt nicht Alles haben
Dafür wird was den kulinarischen Teil angeht bei Start/Ziel extremst gut aufgetischt.

Ergo: Sie ist und bleibt eine der Top-Veranstaltungen im Bezirk!!!

Viele Grüße,

Roger

header

Allgemein, Nachberichte, News
0 Kommentare zu “Frühjahrs RTF, 01.04.3013, Sprinter Waltrop”

Kommentieren.

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren.