Emscherbike CTF der RSG Herne am 17.03.2013

Mrz 19, 2013 2 Kommentare von

 

Die erste CTF der RSG Herne stand an. Also früh aufstehen, Frühstücken und ne tiefenentspannte Runde mit Doggi Dog. Danach ab auf die A3, A42 und Herne runter. Gegenüber der Autobahnabfahrt waren auch gleich der Parkplatz und kurz dahinter die Schule mit dem Startplatz.

Auf dem Parkplatz traf ich gleich auch Patrick, der kurz nach mir einparkte. Ein kurzes Hallo, noch ein bisserl töttern mit einem Hamburger Cyclo Crosser und dann ab zum Startplatz einchecken. Hier trafen wir auch Roger, der sich für die lange Strecke der RTF entschieden hatte.

DSCF0028 DSCF0030DSCF0032 DSCF0033 DSCF0034 DSCF0037 DSCF0038

Um 9 Uhr ging es dann los. Die Startlinie war mit Rennrädern und MTB`s gefüllt. Patrick und ich hatten uns schon vorher entschlossen, gemütlich erst mal nen Kaffee zu schlürfen und dann tiefenentspannt auf die lange Runde der CTF zu gehen.

Wie schon in der ausführlichen Ankündigung: Die RTF wird auf unveränderter und erprobter Strecke der vergangenen Jahre über Marl, Wulfen, Heiden und Lippramsdorf führen und dabei Streckenlängen von 44km, 72km und 112 km anbieten.

Als Ruhrgebietsverein verlangte die Planung einer CTF für die Verantwortlichen der RSG Herne einiges an Kreativität, da „Country“ rund um Herne etwas knapp ist. So ist aus der CTF eine Industriekul-Tour über 18km, 34km und 52km geworden. Obwohl die Strecken ausschließlich über den Boden der Ruhrgebietsstädte Herne, Herten und Gelsenkirchen führen, ist der Anteil von Straßen und Asphalt äußerst gering. Dafür gibt es entlang der CTF so ziemlich alles, was das Ruhrgebiet ausmacht. Alte und neue Industrieanlagen, renaturierte Industrieflächen und Bahntrassen und begrünte Abraumhalden. Die RSG Herne hat Wert darauf gelegt, dass die Emscherbike CTF auch ohne „Downhill-Erfahrung“ zu schaffen ist, aber ein paar Stellen schon einen gewissen „Spassfaktor“ hat.

DSCF0039 DSCF0040 DSCF0042 DSCF0060 DSCF0062 DSCF0066 DSCF0065

 

Ich kann nur sagen, die Ankündigung stimmte voll und ganz und wir hatten echt viel Spaß auf der Tour. Der Einstieg über Strecken des Rhein-Herne Kanales war klasse.

Patrick kannte sich in der Gegend etwas aus und zeigte mir ein Schleusenwerg von 1920 und die alten Gebäude von Schacht 2. Fand ich echt klasse.

Den Kontrollpunkt durchliefen wir zwei mal. Er war extrem gut gewählt. Windgeschützt von Gebäuden und einem Straßenwall, mit einem großen Parkplatz davor. Jeep und die Senioren des Vereines, die die Kontrolle besetzten waren super gut drauf. Respekt. Auch das Unterhaltungsprogramm für uns Fahrer, im Rahmen eines Zeltaufbaues war super und muß nächstes Jahr unbedingt wiederholt werden. GRINS Ne Jungs, Ihr ward große Klasse.

DSCF0051 DSCF0049 DSCF0050

‚Nach der letzen Kontrolle ging es dann über die Halde Hoppenbruch, mit einigen kleinen Steigungen wieder und einem sehr schönem Naturgebiet, zurück nach Herne.

Wieder im Ziel angekommen gaben wir erst einmal unsere Startkarten ab, sorgten für Verzehr, warteten auf Roger und hielten noch ein ausgiebiges Schwätzchen mit Tohr vom ASC Dortmund und Paul vom RTC Köln. Von hier aus nochmals viele Grüße an Euch.

Respekt an den Veranstalter. Ihr habt Euch echt Gedanken gemacht und eine tiefenentspannte CTF, mit viel Industriekultur, zusammengestellt. Absolut Familientauglich.

Viele Grüße und nochmals vielen Dank für den tollen Sonntag,

Euer Dieter vom Bikekomnet-Team

DSCF0056

 

PS: Noch besonders liebe Grüße an die Teilnehmer von Adler Bottrop die wir auf der Strecke trafen!

DSCF0048 DSCF0046

Bilder vom ASC Knipser
https://picasaweb.google.com/113439538796578358654/CTF_Herne_17_Maerz?authkey=Gv1sRgCIC70tPBlNu0lAE&feat=email

Zum Schluß noch die Teilnehmerzahlen und die Teamwertung.

DSCF0080 DSCF0081

Allgemein, Nachberichte, News

2 Kommentare to “Emscherbike CTF der RSG Herne am 17.03.2013”

  1. bikekomnet says:

    Ups, Asche über mein Haupt. Schon verbessert. Touris kennen eben nur den Weser-Ems Kanal.
    VG, Dieter

  2. Daniel says:

    Lieber Dieter,

    wir hatten ja schon einmal einen Bundeskanzler aus dem Rheinland, für den ab Deutz der Bolschewismus regierte und für den ab Braunschweig die sibirische Steppe begann. Du wohnst zwar schon rechtsrheinisch, aber bei denKanälen muss ich doch ein wenig korregieren. Es handelt sich hier um den Rhein-Herne Kanal. Den Bau eines Weser-Ems Kanales schlage ich dann noch vor. Man kann dafür dann aber auch den Mittellandkanal ab dem nassen Dreieck in Hörstel nutzen. Zur Besichtigung des Nassen Dreiecks bietet sich dann die RTF in Emsdetten an.

    Schönen Gruß

    Daniel

Kommentieren.

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren.