Eine kleine persönliche Nachbetrachtung meines Radsportjahres 2012!

Dez 28, 2012 0 Kommentare von

Liebe Radsportfreunde,

nun, wo soll ich anfangen. Am besten im Januar.

Westfalen-WBT 2012. Jeep, erste Veranstaltung der Serie war in Capelle. Super toll, mit meinem Cyclo Crosser tolle Strecken und super schöne Aussichten erkunden. Alte Bekannte und Freunde treffen und je nach Lust und Laune verschiedene Strecken auswählen und danach nicht nur das Rad mit dem Schlauch säubern. Fünf von neun Veranstaltungen bin ich gefahren.

Nachberichte zur Serie unter http://www.bikecomnet.de/allgemein/westfalen-winter-bike-trophy-2013-alle-termine-und-detailinformationen-link-onlinanmeldung-und-nachberichte-aus-2012/.

Tolle Veranstaltungsserie. Nochmals vielen Dank an die Verantwortlichen des Radsportbezirkes Westfalen Mitte und den durchführenden Vereinen.

(Kleiner Gruß an Norbert Schnitzmeier, ich kriege noch ein Glas der WWBT 2012. GRINS und viele Grüße von Dieter)

Dann ging meine RTF und CTF Saison los.

Als Sternfahrt bei Wind und Wetter, mit dem Auto und vor Ort und immer zwischen 70 km und 130 km. Locker, entspannt bei Veranstaltungen in ganz NRW.

Meine persönlichen High Lights dieses Jahr waren http://www.bikecomnet.de/allgemein/christopherus-rtf-2012-oder-willkommen-im-sea-life-munsterland/ (Hallo Daniel Du bist mir noch die Alpakaherde schuldig), die Traumstecke in Düren http://www.bikecomnet.de/allgemein/26-05-2012-rund-um-duren-rsv-duren-e-v-%e2%80%9etage-wie-diese-sollten-doch-unendlich-sein/, mit Peppi, Ina, Edu und vielen Anderen und die Grenzlandtour in Venrath http://www.bikecomnet.de/allgemein/rtf-rsv-venrath-1981-e-v/.

(Viele Grüße an Kathi, diese Saison knackst Du Deinen Kuchenrekord!!!)

Nachdem Jens Klüh mich schon 2011 auf meine erste CTF gelockt hatte, man war ich damals platt, erst mal nen Nickerchen im Ziel, habe ich 2012 CTF`s und den NRW CTF Cup als neue Herausforderung entdeckt.  Was soll ich sagen, absolut die richtige Entscheidung. Entspannte Startzeiten, super lockere Veranstalter und Teilnehmer. Teilnehmer jeglichen Alters und viele Kinder. Jeep und alle total tiefenentspannt.

Besonders in Erinnerung sind mir die Veranstaltungen http://www.bikecomnet.de/allgemein/nrw-ctf-cup-samstagt-den-07-04-2012-beim-rsv-grefrath-1961-e-v/ und http://www.bikecomnet.de/allgemein/nrw-ctf-cup-27-05-2012-asc-dortmund/.

Ein Fazit ist nicht einfach zu ziehen. Ich werde auch 2013 Rennrad und Cyclo Crosser mischen. Alle Veranstaltungen und Serien haben ihren eigenen Reiz. Jedoch sind sehr oft bei den CTF`s die Startzeiten angenehmer, das Teilnehmerfeld entspannter (jegliches Alter, Familien, Kinder und ein hoher Anteil an Radsportlerinnen) und die Verweildauer im Ziel länger.

Nochmals vielen Dank und viele Grüße an alle Veranstalter und deren Helfer, an Freunde, Bekannte und natürlich an meine Vereinskameraden vom ASC Dortmund 09.

Euer Dieter vom Bikekomnet-Team

 

 

Allgemein, Nachberichte, Nachberichte, News, Verschiedenes
0 Kommentare zu “Eine kleine persönliche Nachbetrachtung meines Radsportjahres 2012!”

Kommentieren.

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren.