Bungsberg-CTF am 11.11.2012

Nov 15, 2012 0 Kommentare von

Karnevalseröffnung und Sonnenschein! Viel Matsch und doch viel Spaß!

133 Teilnehmer kamen zur 7. Bungsberg-CTF nach Eutin

Die TS Riemann Eutin Radsportsparte freute sich über 133 Teilnehmer, die sich früh morgens trotz nicht allzu guter Wetterprognose im Grau in Grau – eher zum Nieselregen neigenden Wetter – auf den Weg nach Eutin begaben.

Die Marathonis wurden aufgrund der geringen Voranmeldungsanzahl von Bärbel über die Marathonsschleife geführt. Nach wenigen Kilometern unterbrach ein Plattfuß die gute Stimmung. Eine Hofkatze unterhielt die Wartenden während der Reparatur eindrucksvoll. Plattfuß beseitigt! Schraube fehlt, Weiterfahrt so nicht möglich! Der Pechvogel wurde vom SOS-Mann eingesammelt und zum Start zurückgebracht, wo der Schaden sofort vom Radsport Experten aus Eutin, Klaus Schilling, behoben werden konnte.

Die Marathongruppe setzte unterdessen ihre Schleife durch den Dodauer Forst und zum Dieksee fort, um schließlich sogar der Sonne entgegen zu  radeln.

Pünktlich zum Start um 10 Uhr schien die Sonne und blieb den Teilnehmern den ganzen Tag treu!

In 2 Gruppen starteten fast 140 Radfahrer Richtung Karnevalseröffnung in Schönwalde und Bungsberg. Ein Pechvogel kam nach wenigen Minuten zurück. Ein erneuter Plattfuß stoppte abrupt seinen Vorwärtsdrang. Bei der erneuten Reparatur fand sich dabei auch die fehlende Schraube vom Morgen wieder. Sie war versehentlich im Mantel des Hinterrades gelandet. Könnte das vielleicht die Ursache für den erneuten Plattfuß gewesen sein?
Dieser Mountainbiker ließ sich dennoch nicht entmutigen und startete, wenn auch verspätet, erneut in Richtung Bungsberg durch. Dieses Radsportvergnügen wollte er sich schließlich nicht entgehen lassen.

Die wesentlichste Neuerung dieser Veranstaltung war die komplette Ausschilderung der Strecke. Das heißt, es wurde nicht in Gruppen gefahren, sondern jeder folgte den richtungsweisenden Pfeilen und konnte somit sein eigenes Wohlfühltempo frei wählen.

Dafür wurde 2 Tage lang im Voraus eine umfangreiche Ausschilderung auf der Strecke angebracht. Bei der Kontrolle der Strecke am Samstagnachmittag wurde jedoch festgestellt, dass fast alle Pfeile zerstört bzw. beseitigt worden waren. Doch die TS Riemann ist ja erfinderisch und half sich mit Flatterbänden. Somit konnte jeder den richtigen Weg durch den herrlich bunt leuchtenden Herbstwald nach Schönwalde zur diesjährigen Karnevalseröffnung finden.

In Schönwalde wurde zusammen mit dem TSV Schönwalde die Karnevalssaison eröffnet und der neue Prinz proklamiert. Mit Tanzdarbietungen der Garden wurde das Programm abgerundet. Danach wurde das beste Kostüm unter den Radlern geehrt. Dies stellte Marc Jansen aus Neustadt. Während sich nun das karnevalistische Leben entwickelte, fuhren die Mountainbiker zur Kontrolle nach Mönchneversdorf weiter.

An der freiwilligen Feuerwehr in Mönchneversdorf erwartete das Kontrollstellenteam, bestehend aus der Verpflegungscrew Urte aus Krempe, Doris und Günter aus Hannover unter der Leitung von Anke aus Kiel, dem Radsport Experten aus Eutin, Klaus Schilling und dem SOS Mann Ekkehard die Radfahrer/innen.

Wie auch schon in den Vorjahren wurde gute Verpflegung einmal mehr gelobt, auch wenn es zum Ende hin knapp wurde. Dabei wurde in diesem Jahr schon deutlich mehr, nicht nur Brot, eingekauft. Die Bungsbergluft macht offensichtlich sehr hungrig!
Ankes „Schwarzer Hund“ war wie immer sehr gefragt und fand reißenden Absatz.

Hier oben konnte man auch sein Bike abspritzen, damit die Schaltung vom Dreck befreit wieder funktionierte. Wenn das zum Weiterfahren nicht reichte, legte der anwesende Radtechniker Klaus Schilling Hand an. Viel hatte er nicht zu tun. Die wenigen technischen Probleme konnte der erfahrene Mechaniker schnellstens beseitigen, sodass alle betroffenen Biker/innen weiterfahren konnten.

Auch unser SOS-Mann Ekkehard, der von hier aus schnell zu einem technisch bedingten „Liegenbleiber“ hätte eilen können, um diesen einzusammeln und vom Klaus Schilling technisch wieder flott machen zu lassen, hatte an diesem wunderschönen Radtag nicht viel zu tun.

Die vielen Niederschläge der letzten Wochen hatten den Parcours ausreichend präpariert, sodass die Mountainbiker/innen kräftig gefordert wurden, was nicht immer spurenfrei verlief.

Intensive Matschpassagen mussten passiert werden. Den matschigsten Part auf der Nordschleife nahm die TS Riemann vorsorglich aus dem Programm und führte die Radfahrer/innen sicherheitshalber über eine Umgehungsvariante.

Die Passage vom Bungsberg runter ließ sich in diesem Jahr relativ gut befahren. Das herrlich bunte Laub verdeckte zwar manch Stein oder Unebenheit, doch die Bungsberg-CTF-Fahrer/innen sind inzwischen sehr geübt und kehrten trotz der vielfältigen Geländeherausforderungen gesund und munter wieder zurück nach Eutin.

Neben den ganz Schnellen, für die ein hoher Schnitt im Vordergrund stand, um selbst Mitte November noch einen Trainingseffekt zu erzielen, entdeckten wir dieses Jahr mehrere Familien mit Kindern auf unserer Strecke! Vielen Dank für Euer Kommen! Damit zeigte sich, dass unsere Bungsberg-CTF eine richtige Breitsportveranstaltung ist!

Am Ende der Strecke ermöglichte die Bike-Waschstation am Riemannhaus in Eutin jedem, sein Rad zu reinigen und somit ein sauberes Rad ins Auto zu laden.

Unser weitest angereister Teilnehmer kam in diesem Jahr aus Hattersheim.

In der Halle blieben die vielen Radler/innen noch lange beim Klönschnack sitzen! Gab es doch so viel von den Erlebnissen auf der Strecke zu erzählen. Kaffee, Kuchen, leckere Salate und kühle Getränke, sowie heiße Duschen sorgten für einen entspannten Ausklang dieses schönen Bungsberg-CTF-Tages.
Bis auf ganz wenige Ausnahmen waren alle von dieser neuen, diesmal etwas anderen CTF, sehr begeistert!

Über Eure vielen positiven Rückmeldungen freut sich die TS Riemann Eutin Radsportgruppe sehr!

Vielen Dank für Euer Kommen!

Bärbel Knobbe, TS Riemann Eutin, 12.11.2012

 

Weitere Infos zur diesjährigen Veranstaltung sowie die vielen Bilder, die wir von Euch gemacht haben, findet Ihr auf www.bungsberg-ctf.de

Allgemein, Nachberichte, News
0 Kommentare zu “Bungsberg-CTF am 11.11.2012”

Kommentieren.

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren.