Büttgener Herbst RTF, 10.10.2015

Okt 11, 2015 1 Kommentar von

Prolog

Am Samstag den 10.10.2015 stand für mich die Herbst RTF des VFR Büttgen auf dem Programm. Also hieß es für mich gegen 8:30 Uhr ab aufs Rand und über die Fleher Brücke nach Büttgen radeln.

Dabei machte ich mal wieder die Erfahrung, bleibe auf der Strecke, die du kennst und nehme nicht unbedingt einen Radweg durch die Pampa. OK, auf einmal waren keine Schilder mehr da und so wurden aus 25 km, lockere 35 km.

So lernte ich mal wieder Wegstrecken kennen, die ich demnächst vermeide! GRINS

Vor Ort

Hier warteten schon Olli, Ruth und Tom auf mich. Na ja, Ruth und Tom standen noch in der Endlosschlange beim Anmelden. „OK, ich finde Scan & Bike eigentlich recht gut, aber eben nicht für alle Veranstaltungen!“

Also hieß es auch für mich erst einmal Kaffee-Testing (OK, er war warm. Edu hatte mal wieder voll recht!), einchecken und Fotos schießen.

Was noch unbedingt positiv zu berichten ist, die Halle ist noch für Rad- und Hockeysport frei. Leider nur auf Abruf! Ich hoffe, daß hier noch Reglungen gefunden werden, die beiden Seiten entgegen kommen!!!

 

P1160269

P1160278

Die Tour

Also ging es zu viert auf die Strecke. Lockeres Saison ausfahren war angesagt. Nach Lüttgenglehn kam direkt die erste Streckenteilung. Weiter ging es über Anstel und Rommerskirchen zur K1.

Hier traf ich dann auch auf Ina, Edu, Thomas und Ralf, die es sich bei bester Verpflegung gut gehen ließen.

Nach gefühlten gefühlten 100 Schnitten Brot und Nutella Brötchen ging es dann Richtung Grevenbroich und die Allather Höhe rauf.

P1160279

P1160282

Leider nicht ganz bis oben. Hier verlohren wir erst einmal Ruth und Tom. Nach einer Wartezeit machten wir uns dann zu Zweit auf die Strecke nach Kelzenberg zur K2.

12119637_935558313191089_167795771_o

P1160285

Von dort führt uns die 76er Runde über Wey, Glehn und Kleinenbroich zurück nach Büttgen. Auf diesem Streckenteil frische der Wind doch was auf.

OK, bei Gegenwind komme ich als Diesel, Baujahr 1958 so richtig auf Touren. Einige andere Fahrer bildeten hier mit Olli und mir eine schöne Kleingruppe. Die Jungs nahmen jede Brückenauffahrt als Sprintwertung wahr, um sich danach dann wieder dankend hinter mir als Windbrecher einzureihen. Na ja, kenne ich schon von anderen Veranstaltungen und mache das immer sehr gerne. Die bis jetzt knapp 8.000 km machen sich doch bemerkbar.

GPS Daten der 111er Strecke

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=nyqpjgfcvujuiojc

Im Ziel

Hier hieß es dann entspannen, töttern und noch nen paar Fotos schießen. Toll war auch, das ich Karen und ihre, wie sie sagte, „Zwei Hasen“ mal wieder zu treffen. Ganz liebe Grüße von hieraus.

P1160293

P1160294

Die Rückfahrt

Ok, war super locker. Der Wind machte mir eh nichts aus und nach 145 Tageskilometern war ich dann auch wieder in Benrath.

P1160300

Fazit

Die Büttgener Herbst RTF ist immer ein Saisonhöhepunkt. Ein super toller Startort, tolle Organisation, klasse Verpflegung, beste Ausschilderung und super nette Vereinsmitglieder.

Auch profitiert die Strecke davon, daß sie als Veranstaltung des Radsportbezirkes Düsseldorf, schon etwas außerhalb liegt

Also, unbedingt für 2015 vormerken!!!

Vielen Dank an alle vom VFR Büttgen für die tolle Veranstaltung.

Viel Grüße,

Dieter

www.Bikekomnet.de

 

RTF Checkliste

Veranstaltungsname: Büttgner Herbst RTF

Typ: BDR-Generalausschreibung Radtourenfahrten

Datum: Sa. 10.10.2015

Landesverband: NRW

Veranstalter :VfR Büttgen

Startort: Olympiastr. 5
41564 Kaarst-Büttgen
Sportforum/Radsporthalle
Route erstellen

Startzeit: 10 Uhr bis 12 Uhr

Strecken: 45/ 76/ 111 km

Punkte: 1/2/3

Startgeld: vier bis fünf Euro
Kontrollschluss:
17:00 Uhr

Parkplätze: Im Umfeld viele Parkplätze vorhanden

Anmeldung: Scan & Bike (habe ich im Bericht schon angesprochen)

Verpflegung (am Start-/Zielort): Kuchen, belegte Brötchen, Grillgut, Kaffee, Wasser, Cola, usw.

Verpflegung (Kontrollstellen): Bananen,, Wasser, Nutella-/Schmalzbrote, Rosinenmörbchen

Streckenführung: Sehr gut gewählt. Sehr zügig zu fahren.

Streckenbelag: Gut zu fahrenden Asphalt auf auf Wirtschaftswegen und Straßen

Streckenprofil: hauptsächlich flach, paar Wellen und die Allrather Höhe

Ausschilderung: sehr gut

Toiletten auf den Kontrollen: Ja

Duschen: OK

Start-Zielort: Büttgener Radrennbahn. Bestens für eine RTF Veranstaltung geeignet!

Organisation der Veranstaltung: absolut hervorragend.

Teilnehmerzahl: 691 Teilnehmer

Internet: www.rtf-buettgen.de

Kontakt: risse.norf@t-online.de

 

Impressionen vom Tag

12124467_935558856524368_687508758_o P1160272 P1160273 12162899_935558779857709_1426652558_o P1160289 P1160290 P1160291 P1160292 P1160297

 

Allgemein, News, RTF Nachberichte 2015

1 Kommentar to “Büttgener Herbst RTF, 10.10.2015”

Kommentieren.

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren.