32. Rund ums Neandertal RTF von Edelweiß Mettmann.

Mai 31, 2015 0 Kommentare von

Prolog

Für mich hieß es am Samstag um 6 Uhr aufstehen. Frühstücken, nen bisserl Gymnastik und dann ging es ab aufs Rad, zur RTF nach Mettmann.

Ich hatte mir die 115 Runde mit gut 1200 Höhenmetern vorgenommen. Also über Eller, Gerresheim, Erkrath und dem Neandertal, nach Mettmann zum Start hoch. Sind gut 20 km und auch locker zu fahren.

Dort traf ich Ralf und wir tranken erst ein Mal einen Kaffee, ups, Story, er bekam eine Milch. Anmelden, töttern und dann ging es ab auf die Strecke.

Meine Jacke und Fingerhandschuhe ließ ich bei den super netten Damen von der Kuchentheke. Hm, mit den Handschuhen war, wie sich später raus stellen sollte, doch ein kleiner Fehler.

001003

 

 

 

 

 

Die Strecke

Hier möchte ich meinem kongenialen Tagesbegleiter Ralf die Schilderung überlassen. Er hat nicht nur die Strecke sehr gut beschrieben, sondern auch die GPS Daten sind aufgezeichnet und können so nachverfolgt werden.

Streckenbeschreibung und GPS Daten.

https://www.facebook.com/rudi.sylvesterrakete/posts/374062102787871

Dank dir Ralf, super gemacht!

 

Rad und Rheuma

Hier ein kleiner Einwurf meiner Befindlichkeit vom Tag.

Habe mich super auf die Tour gefreut. 1200 Höhenmeter sollten für mich eine gute Vorbereitung der RTF des PSV Iserlohn seien.

Beine waren echt gut, Kondition auch und der Kopf war frei für eine schöne Radtour.

Na ja, es blieb auch so, bis 3 km vor Langenberg. Ich hatte meine Fingerhandschuhe am Start gelassen. Was für ein Fehler. Nachdem es kurz nach der K 2 richtig anfing zu Regnen und die Temperaturen nur noch um die 8 Grad waren, machten bei einer längeren Abfahrt meine Finger nicht mehr mit.

Weiß, kalt und gefühllos. Ich konnte kaum noch Bremsen und Schalten ging  gar nicht mehr. Alle Versuche einer Widerbelegung der Finger schlugen fehl. Echter Mist, denn ich war gut drauf und hatte, trotz des „Wintereinbruches“ meinen Spaß.

Die Kleidung war OK. Vierlagig und Bein-/Armlinge. Natürlich auch Überschuhe.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei dem netten Menschen bedanken, der meinen Rücktransport ans Ziel organisierte. Ganz großes Kino!

Im Ziel hieß es für mich erst einmal jede Menge Kaffee zu holen. Na ja, getrunken habe ich ihn erst wenn er kalt war. Davor waren meine Finger immer um die Tasse geklammert.

 

Irgendwann ging es dann wieder und ich machte mich in einer Regenpause auf den Heimweg.

OK, waren nicht die geplanten knapp 160 km, aber auf 110 km bin ich doch noch gekommen.

 

Fazit

Trotz allem, war es für mich ein schöner Tag. Ein echt netter Verein, mit tollen Menschen. Die Jungs an den Kontrollen waren auch super gut drauf.

Die Strecke ist eine sehr gute Vorbereitung für Touren mit mehr Höhenmetern. Für den Verkehr im Bergischen Land kann der Veranstalter echt nichts. Ist nun mal eine Ausflugsgebiet für das städtische Umfeld und die Motorradfahrer. Für viele von Denen gilt ein Tempolimit leider nur als eine nicht zu beachtende Empfehlung.

Eine ganze Reihe echt schöner Ausblicke belohnen den Fahrer für die Mühen.

Eins kann ich Edelweiß Mettmann versprechen, ich komme wieder. Wenn es regnet und die Temperaturen stimmen nicht, OK, dann ist eben Winterkleidung angesagt. Drei paar Winterhandschuhe und ein Paar für den Übergang sollten reichen. Und dann, sind die 115 km dran.

 

RTF Checkliste

Typ: BDR-Generalausschreibung Radtourenfahrten 20122

Veranstalter : RV „Edelweiss“ Mettmann 1906 e.V.

Startort: Könneckestr. 25, 40822 Mettmann, Berufsschule
Startzeit:
9:00h bis 11:00 Uhr

Startgeld: vier bis sechs Euro
Kontrollschluss:
17 Uhr

Verpflegung
(am Start-/Zielort):
Kuchen, belegte Brötchen, Grillwürstchen, Kaffee, Wasser, Cola usw.

Verpflegung
(Kontrollstellen):
Bananen, Eierwaffeln, Rosinenstuten mit Butter (Hm, super lecker),Wasser und Tee

Streckenführung: für die regionalen Möglichkeiten sehr gut gewählt. Wirtschaftswege, Radwege und Straßen wechselten sich ab.

Streckenbelag: Gut zu fahrenden Asphalt auf Wirtschaftswegen, Straßen und Radwegen

Toiletten auf den Kontrollen: Nein

Duschen: Waren echt OK.

Start-Zielort: Echt schöne Räumlichkeit. Lädt zum Verweilen und töttern ein. Bei gutem Wetter gibt der Vorhof einiges her.

 

Ganz liebe Grüße an Brunhild und Ihre Freundin, Ralf meine Begleiter und Schreiberling und natürlich auch dem Veranstalter Edelweiß Mettmann,

Dieter

 

PS: einen herzlichen Dank gilt es an das Team von „Schicke Mütze“ in Düsseldorf auf der Talstraße zu schicken.

Ohne Euch wäre ich am WE nicht an den Start gegangen.

http://schickemuetze.de/

Schaut mal rein. Die Kombination von Kaffee und Radsportladen ist echt gelungen!

 

Impressionen vom Tag:

 

11354591_374265909434157_468820787_o11337244_374266092767472_1906692393_o11303852_374266472767434_1926219937_o

11294327_374266369434111_374788021_o11297300_374266032767478_1754421788_o014022015008028

Allgemein, News, RTF Nachberichte 2015
0 Kommentare zu “32. Rund ums Neandertal RTF von Edelweiß Mettmann.”

Kommentieren.

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren.