RTF RV Sturmvogel Dortmund

Mai 02, 2017 0 Kommentare von

Hallo Radsportfreunde/Innen,

hier mein Bericht von der RTF des RV Sturmvogel Dortmund (01.05.2017). Schön war`s.

Folgend wieder der Veranstaltungs-Check, Bericht und Bilder vom Tag.

Viel Spaß dabei!

Dieter

Veranstaltungs-Check

Der Startort war in der Realschule „In der großen Heide 15-17, in Dortmund/Eveng. Eine Schulanlage, die in ihren Vorräumen und dem großen Außenbereich für eine Radsportveranstaltung bestens geeignet ist und sich schon bei vielen anderen Veranstaltungen über Jahre hin bewährt hat.

Die Strecken/die Region

41,71,111 km

GPS Daten 111 km

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=xorgoswtomdfxngy

In vielen Schlefen ging es Richtung Datteln, Lüdringshausen und dann Richtung Selm wieder zurück nach Dortmund. Viele schöne Momente führten bei der Tour durch das Münsterland. Die Überquerung der zahlreichen Kanäle, von Landwirtschaft geprägten Regionen und vielen kleinen Orten, ist für den geneigten Radsportler ein echter Genuß. (Siehe GPS Daten)

Die Streckenführung war für zügiges pedalieren bestens geeignet. Die Routen waren bestens gewählt und machten richtig Spaß. Hinzu kam eine fast perfekte Ausschilderung der Strecken.

Streckenbeläge: Meistens bestens zu fahrende Straßen und Wirtschaftswege. Nur einige kleinere Abschnitte ließen den Zahn der Zeit auf ihren Belägen erkennen.

Verpflegung Start u. Ziel: Kuchen, bel. Brote/Brötchen, Grillgut, kalte und warme Getränke.

Verpflegung an den Kontrollen: Prinzen-rollen, Bananen, Weingummi, Waffeln, Wasser und Isogetränke.

Toiletten auf der K1. Sanitäranlagen am Startort waren Ok.

Die Organisation war absolut klasse.

Fazit:

Die Sturmvögel aus Dortmund haben eine klasse Veranstaltung auf die Beine gestellt. Ein sehr guter Startort, beste Verpflegung und schöne Strecken durchs Münsterland machten den Tag für uns Radsportler zu einer runden Sache!

Besonders gefallen hat mir, daß das Startfenster von 8 bis 9 Uhr geöffnet war. Dies ließen sich ein Gros der 225 Teilnehmer nicht zweimal sagen und kamen erst ab 9 Uhr zum einchecken.

Vielen Dank an die Sturmvögel für die tolle Veranstaltung!

Mein Tag auf dem Rad

Da am Samstag die Veranstaltung für die „Tour-Maker“ auf dem Programm stand, Sonntag ein längerer Solebesuch geplant war, hieß es für mich am Tag der Arbeit ab nach Dortmund zur RTF der Sturmvögel.

Gesagt getan. 7:14 Uhr den RE 1 nach Dortmund gerockt, wo mich Ralf schon am Bahnhof erwartete. Danach waren es noch 7 km zum Start in Eving. Vor Ort checkten wir nur kurz ein und genossen noch schnell ein Getränk.

Danach ging es durch einige Dortmunder Außenbezirke direkt in mein geliebtes Münsterland. Die K1 war schnell erreicht und diese Kontrolle an einer Freilichtbühne ist immer wieder eine tolle Sache.

Auf dem Weg Richtung Lüdringhausen zur K2 erwischte uns zum ersten mal eine kleine Regenfront. Diese war jedoch bald Geschichte, je weiter wir Richtung Norden kamen. Die Region bot hervorragende Möglichkeiten entspannt durch das Münsterland zu fahren.

Nach 58 km erreichten wir die K2. Essen, trinken und nen bisserl Töttern war angesagt.

Dann ging es weiter. Ab jetzt waren Windbreaker und Überschuhe angesagt. Je weiter wir wieder Richtung Dortmund fuhren, um so schlechter wurde das Wetter. Unser Glück war, es gab nur wenig Wind.

20 km vor dem Ziel hieß es für uns nochmals schnell die K3 besuchen und dann ab Richtung Ziel.

Das Wetter war mittlerweile doch recht regnerisch geworden, so daß wir nur zusahen, schnell wieder ins trockne zu kommen.

Vor Ort wurden wir noch kostenfrei verpflegt. Ups, war super und nochmals vielen Dank.

Für mich hieß es dann Abschied nehmen. Ab zum Bahnhof und mit dem RE1 zurück nach Düsseldorf.

Jepp, schön wars und der Regen hat einem tollen Tag auf dem Rad nicht wirklich geschadet.

VG,

Dieter

Ralf und ich am Wesel Datteln Kanal

Allgemein, News
0 Kommentare zu “RTF RV Sturmvogel Dortmund”

Kommentieren.

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren.