RTF/CTF RSV Grefrath, 02.04.2016

Apr 03, 2016 0 Kommentare von

Hallo Radsportfreunde/Innen,

hier der Veranstaltungs-Check zur RTF des RSV Grefrath und mein Fazit zu der Veranstaltung. Weiter natürlich auch, meine pers. Befindlichkeiten/Fotos zum Tag.

Viel Spaß dabei,
Dieter

www.Bikekomnet.de

9

 

 

Veranstaltungs-Check

Veranstaltungsname: Grefrather RTF und CTF
Typ: BDR-Generalausschreibung Radtourenfahrten
Datum: Sa. 02.04.2016
Landesverband: NRW
Veranstalter: Radsportverein Grefrath 1961 e.V.
Startort: Eisstadion – Stadionstraße – 47929 Grefrath (siehe Anfahrt)
Startzeit: 10:30 bis 13:00
Kontrollschluß: 18 Uhr
Strecken: 42/72/112 km
GPSies Strecken RTF:
RTF
Tour I
112 km

(3 Punkte BDR Jahreswertung)

GPS-Track

Tour II
72 km

(2 Punkte BDR Jahreswertung)

GPS-Track

Tour III
42 km

(1 Punkte BDR Jahreswertung)

GPS-Track

Punkte: 1/2/3
Startgeld: vier/sechs Euro
Parkplätze: Am Grefrather Eisstadion super gute Parkmöglglichkeiten.
Anmeldung: einige kleine Schlangen
Verpflegung (am Start-/Zielort): Kuchen, belegte Brötchen, Kaffee, Wasser, Cola, Grillgut, Salate usw.
Verpflegung (Kontrollstellen): Prinzen-rolle, Hörnchen und Getränke.
Streckenführung: Sehr gut gewählt und flüssig zu fahren. Man merkte auf jedem Meter, daß die Veranstalter selber aktive Radsportler sind.
Streckenbelag: hervorragend zu fahrende Straßen und Radwege.
Streckenprofil: fast potten flach. Super gut zu fahren. Kleine Dellen und Brückenübergänge sind zu vernachlässigen.
Region: Von Grefrath ging es in schönster grenznaher Region durch landwirtschaftlich geprägte Regionen, Wälder usw. weiter in die traumhafte Gegend der Maas Duinen nach Holland. Danach wieder grenznah mit einigen Schleifen (landwirtschaftlich geprägt) wieder zurück nach Grefrath.
Ausschilderung: super gut
Toiletten auf den Kontrollen: An zwei Kontrollen.
Start-Zielort: Umkleideräumlichkeiten im Bereich Eisstadion. Guter Vorplatz, zum töttern und verweilen!
Duschen: im hervorragenden Zustand.
Organisation der Veranstaltung: absolut hervorragend.
Teilnehmerzahl: 1240 Teilnehmer. (912 RTF, 328 CTF, 24 Kinder)
Pokale: Jepp, ups, vergessen zu dokumentieren. Sorry!
Kontakt: RSV Grefrath 1961 e.V. Helmut Peuthen
Tel.: 02158 – 1808 (Privat) oder 02151 – 847384 (Büro)
Internet:http://www.rsv-grefrath.de/

 

Berichte RTF/CTF aus den Vorjahren:

NRW – CTF – Cup, Samstagt den 07.04.2012 beim RSV Grefrath 1961 e.V.

Samstag der 04.04.2015, RTF/CTF RSV Grefrath

Fazit:

Eine absolut hervorragend organisierte Veranstaltung in einer super schönen Region.
Die Mischung zwischen der grenznahen Region in Deutschland und dem tollen Maas Duinen Gebiet in Holland macht diese RTF zu einem echten Muß für jeden Radsportler.

Egal ob ambitionierter Fahrer, oder Wochenend- Radfahrenden Genießer!
Ambitionierte Radsportler können die Pedale bis zur Leistungsgrenze kreisen lassen und Radtouristik Fahrer kommen in der Region in toller Landschaft mit vielen schönen Blicken und Momenten jeder Zeit auf ihre Kosten.
Die Grefrather sind immer super Gastgeber und zeigen, was im Radsport, hier im RTF/CTF Bereich, so alles möglich ist.

Ein absoluter Tipp für 2017. Bei schlechtem Wetter, einfach die CTF fahren. Die Routen stehen den RTF Strecken in keinster Weise nach.

Also, unbedingt jetzt schon für 2017 vormerken!!!

 

Kleiner privater Rückblick vom Tag:

na ja, was soll ich sagen? Die Veranstaltung des RSV Grefrath ist für mich immer ein Muß. Egal ob das Wetter mies ist, mein Rheuma wieder zugeschlagen hat, in Sachen Grefrath geht eigentlich immer was.
Ob CTF oder RTF. Ich bin beides schon gefahren. Jedes-mal war ich im Ziel bester Laune.

DSCF3114

Aber der Reihe nach.
Nachdem am Mittwoch mein Rheuma, mit allen Nebenwirkungen, mal wieder voll zugeschlagen hatte, zwang ich mich am Freitag zu einer kleine 45er Runde auf meinen Ghost. Stoffwechsel aktivieren und reines Regenerationsfahren war angesagt. Und schau da, Samstag ging was.

Die grenznahen Regionen zu Holland und die gut 30 km lange Strecke durch die Maas Duinen läßt mein Herz als Radsportler, Freund schöner Gebiete und Blicke, höher schlagen.
Beste Straßenverhältnisse und garantierter Gegenwind sind hier immer vorzufinden. Gut so! Ich meine den Wind.
OK, zum Vorjahr, war es diesmal wohl eher ein laues Lüftchen.

DSCF3121

Die ersten 50 km waren im einem Schnitt von knapp 32 km von mir zurückgelegt. Rückenwind. Also, lockeres drehen in hohen Gängen. Ein paar Fotos machen, an den Kontrollen nen bisserl töttern usw.
Neben der Streckenführung waren auch die Kontrollen hervorragend gewählt.

DSCF3127

Auf dem Rückweg, ca. 40 km vor Grefrath, machte sich mein Rheuma leider wieder stark bemerkbar. OK, was mache ich dann, „Kette rechts und durch!“

Im Ziel hieß es dann für mich, mit Radsportfreunden töttern, Reiner um die Teilnehmerzahlen löchern und das Grillgut kosten. Das ist für mich immer die „Dritte Halbzeit!“. Die Tour sacken lassen und Phase eins der Regeneration einläuten.

Besonders hat mich gefreut, daß ich meinen alten Radsportkumpel Roger mal wieder getroffen und wir einige Kilometer zusammen gerockt haben.

DSCF3123

Weiter, daß 5 Kameraden meines neuen Vereines DJK Tusa Düsseldorf und einige Radsportfreunde/Innen (die Strecken vor Ort), die Veranstaltung als Sternfahrt genutzt hatten. Super Ladies and Gentleman.

WP_20160402_11_52_00_Pro Tusa!!!!

Viele Grüße,
Dieter

 

Impressionen vom Tag:

DSCF3120 DSCF3124 DSCF3125 DSCF3129 DSCF3135 DSCF3136 DSCF3138 DSCF3141 DSCF3142 DSCF3143

Allgemein, News, RTF 2016
0 Kommentare zu “RTF/CTF RSV Grefrath, 02.04.2016”

Kommentieren.

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren.